SAE Institute Wien

SAE Institute Wien

17

1

1

0

Ausbildung am SAE Institut ID: 156024
29/09/2016 10:05

Her T. hat ihren Vertrag mit dem SAE Institute Wien im Dezember 2015 gekündigt. Bis zum Termin ihrer offiziellen Kündigung, Ende März, sind noch neun Einheiten an Unterricht ausständig gewesen, für die sie allerdings bezahlt hatte. Das Angebot des Institutes, den Unterricht nachträglich besuchen zu können, wollte sie jedoch nicht annehmen. Auch wurden seitens der Konsumentin sowohl das technisches Equipment als auch die Hilfestellung der Supervisoren im Zeitraum von Jänner bis März nicht mehr in Anspruch genommen. Da seitens der Konsumentin noch die letzte Gebühr für Februar 2016 offen war, war ihr Vorschlag diese beiden Forderungen gegen einander zu verrechnen, jedoch ohne Erfolg. Hilfesuchend hat sich Herr T. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herr T. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen teilte mit, dass der Konsument seine Ausbildung freiwillig und frühzeitig beendet hat und es keine Garantie gab bestimmte Ausbildungseinheiten in einem bestimmten Zeitraum zu absolvieren.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back