Andreas Gaspar KFZ-Technikbetrieb

Andreas Gaspar KFZ-Technikbetrieb

1

1

1

0

War der Wagen beim Kauf unfallfrei oder nicht? ID: 154092
16/12/2015 9:51

Herr S. hat vom Andreas Gaspar KFZ-Technikbetrieb am 18.10.2013 ein Auto der Marke Seat zum Preis von ca. € 14.000,- gekauft. Nach dem Kauf habe er insgesamt drei Mal das Radlager austauschen lassen und aufgrund des wiederkehrenden Mangels das Auto auch einer Überprüfung durch den ÖAMTC unterzogen. Laut Angaben des Konsumenten habe sich dabei herausgestellt, dass das Auto nicht unfallfrei sein dürfe, ein Umstand, über welchen Herr S. beim Kauf nicht informiert worden sei. Herr S. hat mit dem Fahrzeug zwar selbst einen Unfall gehabt, dieser hat jedoch das Heck und nicht die linke Seite betroffen, wo seitens des ÖAMTC Hinweise auf einen Unfallschaden festgestellt worden seien. Herr S. würde für einen Unfallwagen, wenn überhaupt, einen geringeren Kaufpreis zahlen wollen. Da er mit dem Unternehmen bezüglich Preisminderung jedoch keine Lösung finden konnte, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung ist keine Herrn S. zufriedenstellende Lösung gefunden worden. Das Unternehmen Andreas Gaspar KFZ-Technikbetrieb hat über seine rechtsfreundliche Vertretung jede Schuld von sich gewiesen und erwiderte, dass nicht nachgewiesen werden könnte, ob überhaupt ein Unfallschaden vorliege sowie ob dieser schon beim Verkauf vorhanden war.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back