Bernhard Kandl Autohandel GmbH

Bernhard Kandl Autohandel GmbH

32

1

1

0

Falsche Teile ausgetauscht und Auto zusätzlich beschädigt? ID: 154887
13/03/2016 12:00

Herr T. hat Anfang September 2015 sein Auto der Marke Opel Insignia 2.0 CDTI zur Bernhard Kandl Autohandel GmbH gebracht, da es einen Mangel aufgewiesen hat. Dabei ist das Auto an ein Diagnosegerät angeschlossen worden. Daraufhin wurde der Turboschlauch ausgetauscht. Dafür hat der Konsument insgesamt knapp € 250,- gezahlt. Weil diese Reparatur keine Verbesserung gebracht hat, hat Herr T. das Auto zu einer anderen Werkstatt gebracht. Dort ist festgestellt worden, dass der Ladeluftkühler der eigentliche Mangel war. Dieser ist auch ausgetauscht worden, wonach das Auto nun einwandfrei funktioniert. Auch sind laut Abgaben des Herrn T. zusätzliche Schäden entstanden. Da die durchgeführte Reparatur keine Verbesserung gebracht hat und somit nicht notwendig war aber das Unternehmen die Rechnung bezahlt haben wollte, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn T. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da das Unternehmen Bernhard Kandl Autohandel GmbH auf die Notwendigkeit des Tausches des Turboschlauches bestanden hat und die Schuld an den weiteren Schäden verneint hat, da diese schon länger zurück lägen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back