BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH

BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH

29

1

1

0

Zum Schluss eine Teillösung ID: 157201
27/06/2017 10:05

Ende Juni 2016 hat Herr Z. mit der Firma BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH einen Kaufvertrag für ein Motorrad der Marke Kawasaki ZX-6R 636 ABS zum Preis von ca. € 14.780,- abgeschlossen. Der Konsument teilt weiter mit, dass er bereits nach ein paar Tagen feststellen musste, dass vier Teile der Verkleidung offensichtlich beschädigt und schlampig wieder instandgesetzt wurden, weshalb er sich an das Unternehmen wandte, jedoch blieb dies erfolglos. Da Herr Z. nicht mehr weiter wusste, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich, damit sein Anliegen veröffentlicht wird.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes und seiner Presseabteilung konnte doch noch eine Herrn Z. teilweise zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Nach der Kontaktaufnahme mit der Firma BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH wurden dem Konsumenten die Teile mit mehreren Zeitverzögerungen ausgetauscht. Auf Herrn Z. Wunsch wurde der Einbau von ihm durchgeführt, da er dem Unternehmen nicht mehr vertraute. Laut Angaben des Konsumenten, musste er beim Einbau feststellen, dass noch ein weiteres Teil mangelhaft war, wobei er sich erneut mit der Firma BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH bezüglich eines Austausches in Verbindung setzte. Das Unternehmen teilte mit, dass es Herrn Z. bereits einmal entgegengekommen ist, indem ihm offensichtlich schadhafte Teile ausgetauscht wurden. Weiters teilte die Firma BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH mit, dass dem Konsumenten auch eine Gratismontage der Teile angeboten wurde, welche aber nicht akzeptiert wurde und, dass durch die Selbstmontage ein weiterer Teil beschädigt wurde, für welches sie nicht haftet. Herr Z. zeigte sich mit der Antwort des Unternehmens nicht einverstanden, da er für einen so hohen Kaufpreis ein Motorrad in einem ordnungsgemäßen Zustand haben möchte. Der Konsument bestätigte die Aussage der Firma BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH betreffend der Gratismontage, jedoch müsste er dafür das Motorrad drei Tage in der Werkstatt lassen, was aus beruflichen Gründen nicht möglich sei. Zum Schluss meint Herr Z., dass ihm nur durch die Selbstmontage das mangelhafte Teil aufgefallen ist, sonst hätte im dies das Unternehmen verschwiegen. Schlussendlich wurde der neuerliche Austausch seitens der Firma Firma BikeCity – Holzer Motorradhandel GmbH abgelehnt, weil für die Reparatur des Konsumenten keine Verantwortung übernommen wird.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back