CITROEN WIEN SÜD

CITROEN WIEN SÜD

17

1

1

0

Ein Motorschaden? ID: 156746
23/11/2016 11:05

Herr P. hat im Jahr 2013 einen Vertrag über den Kauf eines Citroen Grand Picasso im Wert von € 24.500 ,- mit der Firma Citroen Wien Süd abgeschlossen. Laut Angaben des Konsumenten wurde er beim Kaufabschluss seitens des Unternehmens angewiesen, dass er das Auto erst nach ca. 30.000 Kilometern zum Service bringen soll. Herr P. teilt uns weiter mit, dass er eine Motorfehlermeldung bekam als er die 30.000 Kilometer erreicht hat. Daraufhin wandte er sich sofort an Citroen Wien Süd und nach einer Überprüfung wurde festgestellt, dass der Motor einen Totalschaden hatte. Herr P. ersuchte das Unternehmen um eine kulante Lösung. Diese wurde jedoch abgelehnt. Da der Konsument nicht mehr weiter wusste, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn P. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Laut Angaben des Unternehmens wurde der Motorschaden von Herr P. verursacht, indem er drei Wartungen nicht durchgeführt hat. Das Unternehmen könne dem Konsumenten aus diesem Grund nicht entgegenkommen. Allerdings wurde ihm ein Angebot gemacht, falls Herr P. ein neues Auto der Marke Citroen kaufen möchte.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back