DriveNow Austria GmbH

DriveNow Austria GmbH

88

1

1

0

Letztendlich bloss für verursachten Schaden gezahlt ID: 73039
15/12/2015 8:55

Herr Dipl. Ing. J. hat bei DriveNow Austria GmbH regelmäßig Autos gemietet. Am zweiten Nikolaus-Tag 2014 hat er beim Ausparken einen Schaden verursacht, das Unternehmen umgehend benachrichtigt sowie eine Selbstanzeige erstattet. Danach habe er zunächst eine Schadenkalkulation nach Eurotax in Höhe von knapp € 1.000,- erhalten. Nachdem der Konsument diese Vorgehensweise beanstandet hat, hätte ihm das Unternehmen eine Rechnung samt Aufstellung des Schadenersatzanspruches in Höhe von € 900,- übermittelt, die wiederum beanstandet worden sei. Herr Dipl. Ing. J. ist der Meinung, dass die Behebung des Schadens wesentlich kostengünstiger sei und einen Betrag von € 300,- nicht übersteigen dürfe. Mit dieser Angelegenheit wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Pressaeabteilung konnt eine Herrn Dipl. Ing. J. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. DriveNow Austria GmbH hat geantwortet, dass Sie von der Kundenzufriedenheit lebe und da das Unternehmen irrtümlicherweise den Selbstbehalt zzgl. 20 % Mehrwertsteuer verrechnet hat, ist es auf das Angebot von Herrn Dipl. Ing. J. eingegangen, womit letztendlich der verursachte und zugegebene Schaden beglichen wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back