KFZ-Handel Auto – Simic

KFZ-Handel Auto – Simic

7

2

2

0

Verdeckte Mängel bei Autokauf?ID: 155326
03/10/2016 10:00

Herr O. hat von der Firma Kfz-Handel Auto Simic ein Auto der Marke Renault Scenic zum Preis von ca. € 16.000,- gekauft. Der Konsument teilte uns mit, dass ihm das Auto als neuwertig, im Erstbesitz und unfallfrei seitens des Unternehmen präsentiert wurde. Beim Kauf wurde Herr O. von der Firma Kfz-Handel Auto Simic darauf hingewiesen, dass auf der rechten Seite ein Kratzer lackiert wurde, weshalb das Auto nun als Gebrauchtwagenklasse 3 verkauft wird sowie, dass dies die übliche Vorgehensweise des Unternehmens wäre. Der Konsument hat die Schichtdicke des Lackes festgestellt, wobei er sich diesbezüglich Ende Dezember 2015 an einen Kfz-Sachverständigen gewandt hat. Nachdem die Überprüfung durchgeführt wurde, ergab sich nach Angaben des Konsumenten, dass das Auto keinesfalls unfallfrei war und zudem mehrere Mängel von der Firma Kfz-Handel Auto Simic verschwiegen wurden. Aufgrund der schweren Mängel hat sich Herr O. mit dem Unternehmen in Verbindung gesetzt, da er das gekaufte Fahrzeug zurückgeben wollte, jedoch erfolglos, da dies von dem Unternehmen abgelehnt wurde. Hilfesuchend wandte sich Herr O. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn O. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Nach Kontaktaufnahme mit der Firma Kfz-Handel Auto Simic haben wir bis Redaktionsschluss keine Antwort bezüglich der Angelegenheit des Konsumenten erhalten.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Mängel am Fahrzeug ID: 1696
15/12/2015 8:21

Herr O. hat vom Unternehmen KFZ-Handel Auto-Simic ein Auto der Marke Mazda zum Preis von ca. € 6.500,- gekauft. Das Unternehmen habe Herrn O. einen Finanzierungsvertrag mit einer Bank vermittelt und eine 12- monatige Gewährleistung zugesagt. Herr O. habe mehrere Mängel an seinem Fahrzeug festgestellt und dieses bereits vier Mal dem Unternehmen zur Reparatur gebracht. Laut Angaben des Herrn O. seien jedoch keine Reparaturen durchgeführt, sondern lediglich die Software zurückgesetzt worden und der Abgastemperatursensor sei, entgegen der Behauptung des Unternehmens, nicht ausgetauscht worden. Anschließend sei das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und das Unternehmen nicht bereit gewesen, die Mängel zu beheben. Aus diesen Gründen wandte sich Herr O. an den Konsumentenschutz Verband Österreich und ersuchte das Unternehmen, die Wandlung des Kaufvertrages als auch die des Kreditvertrages anzuerkennen.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn O. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. KFZ-Handel Auto-Simic hat bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back