ÖAMTC Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub

ÖAMTC Österreichischer Automobil-, Motorrad- und Touringclub

40

1

1

0

Fehlerhafte Auto-Überprüfung?ID: 156804
15/11/2016 11:05

Herr C. hat im Mai 2015 sein Auto der Marke Renault Laguna Kombi G dem ÖAMTC für eine Kaufüberprüfung übergeben. Der Konsument teilte uns mit, dass im Prüfbericht etliche Mängel festgehalten wurden. Allerdings wurden der Getriebeschaden und das mangelhafte Armaturenbrett von den Prüfern übersehen. Vom ÖAMTC wurde auch eine Probefahrt durchgeführt, wobei nicht bemerkt wurde, dass das Getriebe nicht ordnungsgemäß funktionierte bzw., dass der fünfte und sechste Gang nicht ordnungsgemäß funktionierten. Herr C. teilte uns weiter mit, dass der Grund für seine Unzufriedenheit war, dass ihm wegen der unvollständigen Überprüfung seitens des Unternehmens zusätzliche Kosten in Höhe von ca. € 2.000,- entstanden sind, da die Versicherung nun den Betrag für die Mängelbehebung nicht leisten möchte. Der Konsument hat sich diesbezüglich an den ÖAMTC gewandt, jedoch wurde ihm keine zufriedenstellende Lösung angeboten. Dem Konsumenten sind Unannehmlichkeiten entstanden, da er beruflich von seinem Auto abhängig war und es nicht benutzen konnte. Da Herr C. nicht mehr weiter wusste, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn C. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Laut Angaben des ÖAMTC wurden verschiedene Mängel festgestellt. Unter anderem sei das Getriebe undicht und die Kupplung abgenutzt gewesen. Im Anschluss an die Überprüfung wurde durch einen Techniker eine Probefahrt im Stadtgebiet durchgeführt, wobei ein Schaden am Getriebe zum Zeitpunkt der Überprüfung nicht feststellbar war. Das Unternehmen teilte weiter mit, dass Herr C. mit dem Fahrzeug bis zur Meldung an den ÖAMTC ca. 2.000 km gefahren ist und selber zugab, dass er das Geräusch am Anfang nicht gehört hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back