DB Vertrieb GmbH

DB Vertrieb GmbH

89

1

1

0

Mehrmals erfolglos gekündigt ID: 52497
16/12/2015 9:51

Frau G. hat mit ihrer Mutter im Jahr 2013 eine Bahncard von der DB Vertrieb GmbH erworben. Laut Angaben der Konsumentin hat sie ihre Bahncard rechtzeitig gekündigt, jedoch habe sie die Kündigung für ihre Mutter versäumt und die neuerliche Bahncard für das Jahr 2014 bezahlt. Daraufhin habe Frau G. dem Unternehmen die Kündigung mit der Vollmacht ihrer Mutter übermittelt und auch eine Empfangsbestätigung erhalten. Da der Mutter wieder eine neue Bahncard zum Preis von ca. € 40,- übermittelt wurde, wandte sich Frau G. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte eine Frau G. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die offene Forderung wurde ausgebucht und die Kündigung akzeptiert.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back