EliteMedianet GmbH

EliteMedianet GmbH

12

1

1

0

Probemitgliedschaft wurde kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft ID: 911
15/12/2015 7:35

Im Juli 2014 hat Frau T. eine Probemitgliedschaft mit der EliteMedianet GmbH abgeschlossen, die ohne ihr Einverständnis zu einer Premium-Mitgliedschaft geführt habe. Die Muttersprache der Konsumentin ist Spanisch, wodurch sie über keine ausreichenden Deutschkenntnisse verfügt habe, weshalb ihr in keiner Weise bewusst gewesen sei, einen 24-Monate-Vertrag abgeschlossen zu haben bzw. sie von ihrem Rücktrittsrecht nicht Gebrauch machen konnte. Die Konsumentin habe aufgrund ihrer Enttäuschung den Vertrag gekündigt, jedoch erfolglos. Frau T. wandte sich danach an den Konsumentenschutz Verband Österreich und ersuchte das Unternehmen die Kündigung des Vertrages aufgrund der Missverständnisse anzuerkennen sowie allfällige Forderungen gegen sie auszubuchen.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau T. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die EliteMedianet GmbH war aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht einverstanden den Vertrag um sechs Monate zu verkürzen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back