Meidlinger Sonnenblume – gemeinnützige bilinguale Kinderbetreuungseinrichtung

Meidlinger Sonnenblume – gemeinnützige bilinguale Kinderbetreuungseinrichtung

14

2

2

0

Kündigungsbestätigung vorenthalten ID: 2069
15/12/2015 8:43

Der Sohn von Frau M. ist von Januar bis Juni und im September 2014 in dem Kindergarten Meidlinger Sonnenblume – gemeinnützige bilinguale Kinderbetreuungseinrichtung in Betreuung gewesen. Laut Angaben der Konsumentin sei sie im Juli und August mit ihrem Sohn im Urlaub gewesen. Anfang September 2014 habe ihr Sohn wieder den Kindergarten besucht. Kurz darauf habe Frau M. die Betreuungsvereinbarung gekündigt, dabei sei ihr mitgeteilt worden, dass sie, solange sie nicht einen Betrag in Höhe von ca. € 400,- leiste, keine Kündigungsbestätigung erhalten würde und, dass ihr bis dahin auch nicht die Kaution in Höhe von € 500,- erstattet werde, da der Vertrag mit Ende Jänner 2015 enden würde. Da Frau M. nicht nachvollziehen konnte, weshalb sie zusätzlich einen Betrag in Höhe von € 400,- leisten solle, zumal ihr Sohn den Kindergarten seit September 2014 nicht mehr besucht hat und ihrer Meinung nach der Vertrag mit Anfang Januar ausgelaufen sei, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte keine Frau M. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen hat bis Redaktionsschluss keine Stellungnahmen abgegeben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Anspruch auf Kaution? ID: 1130
15/12/2015 7:53

Im Mai 2013 hat Herr K. einen Vertrag über die Betreuung seines 1,5 Jahre alten Sohnes mit der Meidlinger Sonnenblume – gemeinnützige bilinguale Kinderbetreuungseinrichtung abgeschlossen, jedoch laut seinen Angaben keine Kopie des Vertrages erhalten. Bei der Anmeldung des Sohnes habe der Konsument eine Kaution in Höhe von € 500,- bezahlt, wobei ihm seitens des Kindergartens mitgeteilt worden sei, dass der Betrag im Falle einer Kündigung des Vertrages bzw. einer Abmeldung des Sohnes vom Kindergarten vollständig rückerstattet werde. Laut Angaben des Konsumenten ist der Vertrag im Juli 2014 gekündigt worden, jedoch sei die Kaution nicht zurückerstattet worden, wobei Herr K. den Kindergarten durch den Konsumentenschutz Verband Österreich ersuchte ihm Auskunft diesbezüglich zu übermitteln und die Kaution zurückzuerstatten sowie ihm eine Kopie des Vertrages zukommen zu lassen.

Trotz Vermittlung durch den Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn K. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da die Meidlinger Sonnenblume mitgeteilt hat, dass der Betreuungsvertrag so gekündigt worden sei, dass gemäß den Vertragsbedingungen die Rückzahlung der Kaution nicht erfolgen könne, und bis Redaktionsschluss keine weitere Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back