Webbilling AG

Webbilling AG

65

1

1

0

Minderjähriger unbewusst auf kostenpflichtiges Abo eingegangen ID: 180834
07/08/2018 10:05

Anfang des Jahres 2018 hat Herr W. im Internet auf verschiedenen Seiten für Erwachsene gesurft. Der Konsument teilt uns mit, dass er beim Besuch jeder einzelnen Webseite darauf hingewiesen wurde, dass diese kostenlos besucht werden können. Als er sich nach entsprechender Aufforderung durch eine dieser Webseiten registrierte, war er sich überhaupt nicht dessen bewusst, dass dadurch ein kostenpflichtiges Abo bzw. Vertrag entstehen könnte. Laut Angaben von Herrn W. habe ihn in Folge das Unternehmen Webbilling AG mehrmals zu Zahlungen aufgefordert, die er auch geleistet hat. Zusammen ging es um einen Betrag in Höhe von ca. € 70,-. Da Herr W. jedoch zum Zeitpunkt der Registrierung noch minderjährig war, wollte er das angebliche Abo storniert haben und sein Geld zurück erhalten, weshalb er sich damit an an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt hat.

Dank Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine den Herrn W. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen hat uns mitgeteilt, dass man dem Kunden das Geld zurückerstattet hat und auch keine weiteren Abbuchungen erfolgen werden sowie dass das Mahnverfahren eingestellt wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back