Yuki Tuyet

Yuki Tuyet

18

1

1

0

Misslungenes Resultat – keine Entschädigung?ID: 1335
15/12/2015 8:06

Frau M. ist beim Friseur Yuki Tuyet gewesen, um sich die Spitzen schneiden bzw. die Haare glätten zu lassen, wobei das Ergebnis ihren Angaben nach nicht wie gewünscht ausgefallen ist. Yuki Tuyet habe Frau M. ca. 30 cm abgeschnitten, ihr Haar sei zerstört gewesen und zusätzlich wäre der Schnitt vollkommen schief geworden. Laut Angaben von Frau M. habe sie einen Betrag in Höhe von € 205,- zahlen müssen, wobei sie dafür allerdings keine Rechnung seitens des Unternehmens bekommen habe. Die Konsumentin sei mit den Leistungen des Unternehmens äußerst unzufrieden gewesen und habe sich daher eine finanzielle Entschädigung für das misslungene Resultat erwartet. Frau M. hat sich bezüglich dieser Angelegenheit mit dem Unternehmen in Verbindung gesetzt, jedoch ohne eine positive Rückmeldung seitens des Unternehmens bzw. seitens der Versicherung erhalten zu haben. Da Frau M. die Angelegenheit nicht klären konnte, wandte sie sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich .

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau M. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen Yuki Tuyet hat bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back