MyPhone GmbH

MyPhone GmbH

90

2

2

0

Kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen? ID: 156825
01/09/2016 10:00

Im Juli 2016 wurde gegenüber der Frau W. seitens des Unternehmens MyPhone GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 40,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin hat sie weder telefonisch noch schriftlich mit dem Unternehmen einen Vertrag abgeschlossen. Zusätzlich hat sie nie die Absicht gehabt einem Vertragsabschluss zuzustimmen. Ein kostenpflichtiger Vertrag war mit dem Unternehmen zu keinem Zeitpunkt gewünscht gewesen, noch ist er dies jetzt. Des Weiteren wurde ihr seitens des Unternehmens mitgeteilt, dass man angeblich eine Tochtergesellschaft von A1 Telekom Austria AG wäre. Entsetzt hat sie von A1 Telekom Austria AG erfahren müssen, dass dies nicht der Fall sei. Abschließend hat sie vorsichtshalber den Rücktritt vom Vertrag erklärt, jedoch ohne eine zufriedenstellende Antwort zu erhalten. Da Frau W. der Meinung war, dass die Forderung unberechtigt ist, hat sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau W. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Der Vertrag wurde aufgelöst und zukünftig werden keine Forderungen mehr gestellt.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Ungewollte Umstellung des Tarifes ID: 12200
15/12/2015 8:49

Herr K. hat seitens des Unternehmens MyPhone GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 40,- erhalten. Der Konsument habe weder einen Anruf seitens des Unternehmens erhalten noch einen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen. Herr K. habe sich die Umstellung des Tarifes nicht erklären können, jedoch habe er einen Betrag abzüglich der Mahngebühren in Höhe von € 7,- an das Unternehmen bezahlt, obwohl er das Paket KAISER light nie gewünscht habe. Außerdem habe Herr K. die Vorgehensweise des Unternehmens als nicht korrekt empfunden. Da der Konsument eigenständig keine Lösung finden konnte, wandte er sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und ersuchte das Unternehmen die Mahngebühren in Höhe von € 30,- auszubuchen.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn K. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen MyPhone GmbH teilte mit, dass sie den Zahlungseingang des Betrages abzüglich der Mahngebühren in Höhe von € 7,- verzeichnen konnten und somit die Angelegenheit als erledigt und abgeschlossen gilt.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back