Sparfon GmbH

Sparfon GmbH

52

5

5

0

Achtung was Sie am Telefon sagen! ID: 155584
24/11/2016 11:05

Ende Jänner 2016 wurde gegenüber Frau F. seitens eines Inkassobüros im Namen der Sparfon GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 80,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin hat sie keinen Vertrag mit dem Unternehmen gehabt. Es wurde lediglich vereinbart, dass Frau F. Unterlagen per Post erhalten wird, um diese eventuell zu unterschreiben, jedoch ist dies nicht passiert. Daher konnte die Konsumentin die ihr gegenüber geltend gemachte Forderung nicht nachvollziehen und wandte sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau F. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Das Unternehmen ließ mitteilen, dass zwischen Frau F. und der Sparfon GmbH ein fernmündlicher Vertrag geschlossen wurde, wovon auch ein digitaler Mitschnitt existiert. Nun hat das Unternehmen in Anbetracht der geringen Forderungshöhe aus Kulanz die gegenständliche Forderung storniert.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Wer ist für die Telefonate zuständig?ID: 1465
16/12/2015 9:48

Gegenüber Herrn W. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens sparfon GmbH im November 2014 eine Forderung in Höhe von ca. € 1.200,- geltend gemacht worden. Herr W. sei in Dezember 2013 telefonisch bezüglich einem Angebot und eines eventuellen Vertragsabschlusses kontaktiert worden, jedoch habe er sich nie bereit erklärt die Umstellung seines bestehenden Anbieters auf sparfon GmbH zuzustimmen oder mit diesem einen Vertrag abzuschließen. Vielmehr habe der bestehende Anbieter keine Umstellung feststellen können, sodass die Tochter des Herrn W. sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich wandte.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn W. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da die sparfon GmbH auf die Rechtmäßigkeit der offenen Forderung bestand. Die Begründung dafür war, dass Herr W. einer Umstellung zugesprochen hätte, wobei der Grundanbieter des Anschlusses verbleibt, jedoch die Telefongespräche durch die sparfon GmbH geführt und abgerechnet werden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Vertrag irrtümlich zustande gekommen? ID: 1239
15/12/2015 8:06

Herr O. hat einen Anruf der Sparfon GmbH erhalten, infolgedessen ein Vertrag zustande gekommen sein soll. Der Konsument hat dann ein Schreiben des Unternehmens erhalten, woraufhin der Sohn im Namen seines Vaters den Rücktritt erklärt hat. Laut Angaben des Konsumenten folgten weiterhin Mahnungen seitens der Sparfon GmbH, sowie auch eine Inkassoforderung in Höhe von ca. € 300,-. Hilfesuchend wandte sich Herr O. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn O. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Sparfon GmbH war bereit den Fall erneut zu überprüfen und hat aus Kulanz alle Forderungen gegen Herrn O. ausgebucht.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderungen, jedoch kein Vertrag ID: 654
15/12/2015 7:30

Herr F. hat seitens eines Inkassobüros Forderungen in Höhe von rund € 400,- im Namen der Firma Sparfon GmbH erhalten, obwohl er laut seinen Angaben nie mit dem Unternehmen einen Vertrag abgeschlossen hat. Der Konsument hat diese Forderungen nicht nachvollziehen können, weshalb er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich wandte.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn F. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Sparon GmbH beendete den entstandenen Vertrag – ohne Anerkennung einer Rechtspflicht – mit sofortiger Wirkung und buchte die Forderungen gegen Herrn F. aus.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Vertragsabschluss bestätigt ! ID: 659
15/12/2015 7:30

Gegenüber Frau R. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens sparfon GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 360,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin hat sie jedoch keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen. Da Frau R. die Forderung nicht nachvollziehen und mit dem Unternehmen keine Einigung finden konnte, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau R. teilweise zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen übermittelte einen Mitschnitt des Telefongespräches, mit welchem es bestätigte, dass ein Vertrag abgeschlossen wurde, wobei die Forderung jedoch auf einen Betrag in Höhe von € 150,- reduziert wurde und Frau R. damit einverstanden war.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back