Aliaz Cooperation SIA

Aliaz Cooperation SIA

88

10

10

0

Ich habe ein einziges Produkt, einmal bestellt! ID: 169262
09/08/2018 10:00

Ende Juli 2017 wurden gegenüber Frau A. seitens eines Inkassobüros im Namen der Aliaz Cooperation SIA zwei Forderungen in Höhe von jeweils ca. € 170,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin konnte sie diese Forderungen nicht nachvollziehen, zumal sie eine einmalige Bestellung bei dem Unternehmen getätigt und bereits beglichen hat. Hilfesuchend wandte sie sich daher an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine für Frau A. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Das betreibende Inkassobüro ließ mitteilen, dass man das Anliegen an den Auftraggeber (Aliaz Cooperation SIA) gemeldet und die Betreibung eingestellt hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Unerwünschte ProduktlieferungenID: 157810
24/01/2017 11:00

Gegenüber Herrn Z. wurde seitens des Unternehmens Aliaz Cooperation SIA eine Forderung in Höhe von ca. € 200,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er im Internet nach Produkten in Verbindung mit einem Training gesucht. Dabei ist er auf die Homepage von Max Man gekommen und wollte Produkte bestellten, wobei er sich es anders überlegte und den Bestellvorgang abgebrochen hat. Trotzdem hat der Konsument ein Max Man-Produkt erhalten, welches er entgegengenommen und bezahlt hat. Danach hat der Konsument zwei weitere unerwünschte Pakete erhalten, für die er nicht mehr zu zahlen bereit war. Da er sich keiner Schuld bewusst war, die Stornierung der erhaltenen Forderung haben und keine weiteren Bestellungen mehr erhalten wollte, hat er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich um Hilfe gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn Z. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Der Vertrag wurde aufgelöst und zukünftig werden keine Forderungen mehr ausgestellt.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Bestellung bei Fat Killer ID: 157790
16/01/2017 11:00

Gegenüber Herrn N. wurde seitens der Aliaz Cooperation SIA eine Forderung in Höhe von ca. € 120,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er eine Bestellung bei dem Unternehmen Fat Killer getätigt, wobei er den Betrag einbezahlt und die Lieferung erhalten hat. Da er keine Bestellung mehr getätigt hat, konnte der Konsument den Erhalt der hohen Forderung nicht nachvollziehen und wollte dementsprechend auch nicht zahlen. Daher hat sich Herr N. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn N. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Forderung wurde ausgebucht.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Minderjährige hat FatKiller-Pillen bestellt?ID: 157043
17/10/2016 10:00

Gegenüber Frau W. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der FatKiller bzw. Aliaz Cooperation SIA eine Forderung in Höhe von ca. € 220,- geltend gemacht. Die Konsumentin hat sich lediglich durch eine Werbung auf Facebook über Vitaminprodukte informiert. Obwohl Frau W. zu keinem Zeitpunkt eine Bestellung getätigt hat, wurden ihr unaufgefordert FatKiller-Pillen zugesandt. Laut Angaben der Konsumentin hat sie aber nie einem Vertragsabschluss zugestimmt und außerdem ist sie minderjährig. Da Frau W. den Erhalt der Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau W. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Das Unternehmen ließ mitteilen, dass die Forderung ausgebucht wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Schicken sie die Ware einfach zurück! ID: 155047
29/09/2016 10:05

Ende November 2015 wurde gegenüber Frau S. seitens des Unternehmens Aliaz Cooperation SIA eine Forderung in Höhe von ca. € 70,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin hat sie eine einmalige Bestellung bei dem Unternehmen getätigt, aber wollte zu keinem Zeitpunkt einen (Abo-) Vertrag abschließen. Da die Konsumentin sogar die unerwünschte Ware nach Erhalt zurückgesendet hat, konnte sie die ihr gegenüber geltend gemachte Forderung nicht nachvollziehen. Weiters wurde Frau S. nicht in klarer und verständlicher Weise auf die Entgeltlichkeit hingewiesen und nicht über einen automatischen Vertragsabschluss informiert. Daraufhin wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seine Presseabteilung konnte eine Frau S. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die entsprechende Rechnung wurde storniert und Frau S. hat keine weiteren Zahlungserinnerungen oder Pakete erhalten.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Unerklärliche Forderung erhalten ID: 157024
27/09/2016 10:00

Gegenüber Frau H. wurde im August 2016 eine Forderung in Höhe von ca. € 120,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin hat sie auf einen Link in einem Artikel der Internetplattform Facebook geklickt, wobei sie daraufhin auf die Internetseite der FatKiller C/O Aliaz weitergeleitet wurde. Sie hat danach eine Adressenabfrage erhalten, wobei sie ihre Daten eingetragen und danach bestätigt hat. Gleich danach bekam sie eine Bestätigung einer getätigten Bestellung. Sie habe aber nie einem Vertragsabschluss zugestimmt bzw. nie einen Abo-Vertrag abschließen wollen. Die Bestellung sämtlicher Produkte war daher auch nicht erwünscht. Da sie den Erhalt der gegenständlichen Forderung nicht nachvollziehen konnte, hat sich Frau H. hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau H. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Der Fall wurde abgeschlossen und die Rechnung storniert.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Nie Bestellungen getätigt! ID: 156276
07/06/2016 5:44

Gegenüber Frau K. wurden seitens eines Inkassobüros im Namen der GoWhite bzw. Aliaz Cooperation SIA zwei Forderungen in Höhe von ca. € 119,- und ca. € 125,- geltend gemacht. Die Konsumentin hat mit dem Unternehmen keinen Vertrag abgeschlossen bzw. nie Bestellungen bei dem Unternehmen getätigt. Trotzdem wurde ihr unaufgefordert ein Produkt zum Preis vom € 47,- geliefert (statt sechs Einheiten, waren nur drei drinnen), wobei sie dieses Paket zurückgeschickt hat. Infolgedessen hat sie sogar eine zweite Rechnung in Höhe von € 67,- erhalten, für etwas was sie nicht bekommen hat. Laut Angaben der Konsumentin war sie nicht bereit irgendwelche Zahlungen zu leisten, da sie die gegenständlichen Forderungen als unberechtigt betrachtet hat. Zusätzlich hat sie nie ihre Zustimmung abgegeben bzw. hat sie nie ihre Unterschrift geleistet. Hilfesuchend hat sich Frau K. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seine Presseabteilung konnte eine, Frau K. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden: der Vertrag wurde beendet und die Forderungen wurden ausgebucht.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Rechtzeitiger Rücktritt? ID: 155245
13/03/2016 12:00

Gegenüber Herrn O. ist seitens der Aliaz Cooperation SIA mit einem Schreiben vom Dezember 2015 eine Forderung in Höhe von ca. € 220,- geltend gemacht worden. Laut Angaben des Konsumenten hat er zu keinen Zeitpunkt einen Abovertrag mit dem Unternehmen abschließen wollen. Herr O. hat die unerwünschten Waren innerhalb von 14 Tagen zurückgeschickt und ist, für ihn, somit vom Vertrag zurückgetreten. Aus diesem Grund konnte er den Erhalt der Forderung nicht nachvollziehen. Er hat, nach seinen Angaben, weder eine Bestätigung des vermeintlichen Vertragsabschlusses noch eine Belehrung über geltende Rücktrittsrechte erhalten, wobei ein über seine Bestellungen hinausgehender Vertrag zu keinem Zeitpunkt erwünscht gewesen war. Da somit kein Vertrag wirksam zustande gekommen sei und da er sich durch das Verhalten und die Vorgehensweise des Unternehmens getäuscht gefühlt hat, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Nach Vermittlung durch den Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn O. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Aliaz Cooperation SIA hat die Rechnung storniert.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Unerwünschte Pakte erhalten – Wozu zahlen? ID: 154819
13/03/2016 12:00

Gegenüber einem Herrn D. sind seitens der Aliaz Cooperation SIA mit zwei Schreiben vom Oktober 2015 zwei Forderungen in Höhe von insgesamt ca. € 530,- geltend gemacht worden. Laut Angaben des Herrn K., der an der Rechnungsadresse wohnt, hat er selber keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und hat auch in keiner Weise Kontakt mit dem Unternehmen gehabt, zumal er keine Bestellungen getätigt hat. Außerdem ist Herr D. nicht an der in der Rechnung angegebenen Adresse wohnhaft gewesen. Laut Angaben des Herrn K. hat er ein Paket mit Nahrungsergänzungsmittel zum Muskelaufbau erhalten, welches er nachweislich retourniert und für die Rücksendung bezahlt hat. Kurz darauf hat er erneut ein Paket zugestellt bekommen, wobei er das Unternehmen ersucht hat, dies abzuholen, da er es ansonsten entsorgen werde. Da er von der Vorgehensweise des Unternehmens Aliaz Cooperation SIA entsetzt war, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung durch den Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn K. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Aliaz Cooperation SIA hat beide Rechnungen storniert und dem Konsumenten schriftlich mitgeteilt, dass dieser keine weitere Zahlungserinnerungen mehr erhalten wird.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Keinen Vertrag abgeschlossen oder auch nur etwas bestelltID: 62594
16/12/2015 9:51

Herr D. hat seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens MaxMan (Aliaz Cooperation SIA) eine Forderung in Höhe von ca. € 340,- erhalten. Laut Angaben des Konsumenten habe er kein Produkt von dem Unternehmen bestellt, jedoch Nahrungsergänzungsmittel erhalten. Herr D. habe sich lediglich auf der Webseite angemeldet und es sei ihm in keinster Weise bewusst gewesen, dass er womöglich einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen habe. Im Rahmen der Anmeldung sei Herr D. nicht ausreichend auf die Entgeltlichkeit der Anmeldung und Mitgliedschaft hingewiesen worden, beziehungsweise sei er durch die Gestaltung der Webseite in die Irre geführt worden. Zudem habe er auch keine Belehrung über geltende Rücktrittsrechte erhalten. Laut Angaben von Herrn D. sei die Rücksendung des Paketes an ein Reportfach, wie von dem Unternehmen angegeben, faktisch nicht möglich. Da Herr D. die Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn D. eine Lösung gefunden werden. Das Unternehmen ließ die Forderung in Höhe von ca. € 340,- ausbuchen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back