Allgas Volkmann GmbH

Allgas Volkmann GmbH

45

2

2

0

Reparatur zuletzt doch im Sinne der Gewährleistung verrichtet ID: 93166
15/12/2015 12:06

Gegenüber Herrn F. ist seitens eines Inkassobüros im Namen der Allgas Volkmann GmbH im Frühling des Jahres 2015 eine Forderung in Höhe von knapp € 200,- geltend gemacht worden. Im Spätherbst 2014 hatte Herr F. das o.g. Unternehmen damit beauftragt, eine Reparatur zu tätigen und die Rechnung in Höhe von ca. € 450,- bereits damals bezahlt. Aufgrund schlecht verrichteter Arbeit habe der Konsument die Allgas Volkmann GmbH erneut kontaktiert, sodass einige Zeit später die Therme erneut instandgesetzt worden sei. Dabei sei Herr F. davon ausgegangen, dass es sich hierbei um eine Reparatur im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung handeln würde und diese dementsprechend kostenlos ausgeführt werde. Unzufrieden mit der erneuten Forderung hat Herr F. die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn F. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen hat seinen Fehler eingesehen, dann ist Herrn F. lediglich ein Ersatzteil in Rechnung gestellt worden, das auch bezahlt wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Wartungsarbeiten in Rechnung gestellt obwohl keine durchgeführt wurden ID: 1863
15/12/2015 8:27

Herr A. hat eine Rechnung bezüglich Wartungsarbeiten in Höhe von ca. € 140,- seitens des Unternehmens Allgas Volkmann GmbH erhalten. Der Konsument habe die Wartungsarbeiten nicht in Anspruch genommen, da er zu dem angekündigten Zeitpunkt nicht zu Hause habe sein können. Hilfesuchend wandte sich Herr A. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn A. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Der Konsument ist seitens des Unternehmens Allgas Volkmann GmbH informiert worden, dass nach Einzahlung des verrechneten Betrages in Höhe von € 86,- für Weg- und Arbeitszeit entschieden wird, ob dessen Rechtschutzversicherung mit der Eintreibung der Restforderung in Höhe von € 52,- bemüht wird.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back