Dateyard AG

Dateyard AG

16

1

1

0

Unkündbare Abos? ID: 154971
13/02/2016 12:00

Im August 2015 hat Herr S. seitens eines Inkassobüros im Namen der Dateyard AG eine Forderung in Höhe von ca. € 420,- erhalten. Er hatte im Mai 2015 einen Vertrag mit Dateyard AG abgeschlossen, jedoch wurde er, seinen Angaben nach, nicht ausreichend auf die Entgeltpflicht des Vertrages hingewiesen, weshalb er angenommen hat, dass dieser nicht kostenpflichtig wäre. Weiterhin hat Herr S. mit Dateyard AG eine Ratenzahlungsvereinbarung abgeschlossen und hat im November 2015 einen Betrag in Höhe von € 200,- an das Unternehmen geleistet sowie den Vertrag mit diesem schriftlich gekündigt. Trotzdem wurde die Kündigung seitens der Dateyard AG nicht anerkannt, so dass sie gegenüber Herrn S. eine weitere Forderung in Höhe von ca. € 150,- für weitere sechs Monate geltend gemacht hat. Da der Account des Herrn S. gesperrt wurde, hat er auch keine Möglichkeit, die Kündigung über diesen durchzuführen. Hilfesuchend wandte sich Herr S. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn S. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Das Unternehmen Dateyard AG hat bis Redaktionsschluss auf keines der Schreiben des Konsumentenschutz Verbandes reagiert, noch hat es sonst wie zur Angelegenheit Stellung bezogen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back