FKH GbR

FKH GbR

52

3

3

0

Unerklärliche Forderung erhalten ID: 143937
09/04/2016 12:00

Gegenüber der Gattin des Herrn Mag. M. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der FKH GbR mit Schreiben vom 23.07.2015 eine Forderung in Höhe von ca. € 110,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten ist weder ihm noch seiner Gattin bekannt, worum es sich genau handeln sollte, da Frau M. keinen Vertrag mit der Auftraggeberin abgeschlossen hatte und auch in keiner Weise Kontakt mit dem Unternehmen gehabt hatte. Außerdem hat die Konsumentin sich mit dem Unternehmen in Verbindung gesetzt, jedoch ohne eine positive Rückmeldung zu erhalten. Hilfesuchend haben sich die Konsumenten an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Forderung wurde ausgebucht und das Anliegen seitens der FKH GbR als erledigt betrachtet.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Sendungen des Verlages nicht angenommen ID: 144003
16/12/2015 6:59

Gegenüber Frau B. ist im Sommer 2015 seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens FKH GbR eine Forderung in Höhe von über € 100,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin sei sie ein Jahr zuvor telefonisch bezüglich der Bestellung eines Buches seitens eines Verlages kontaktiert worden. Frau B. habe seitens des Verlages ein Buch erhalten und umgehend retourniert sowie weitere Sendungen seitens des Verlages nicht angenommen. Da die Konsumentin keinen Vertrag abgeschlossen und das Buch retourniert habe, konnte sie die Forderung nicht nachvollziehen. Aufgrund dessen wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau B. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ mitteilen, dass die Forderungssache seitens der FKH GbR aus Kulanz abgelegt wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Ware retourniert, jedoch Forderung erhalten? ID: 19
15/12/2015 6:57

Frau R. hat seitens einer Rechtsanwaltskanzlei im Auftrag des Unternehmens FKH GbR eine Forderung in Höhe von rund € 210,- erhalten, wobei die Forderung für die Konsumentin nicht nachvollziehbar war. Laut Angaben von Frau R. ist ihr von einem Versandunternehmen unaufgefordert Ware zugestellt worden, wobei sie diese retourniert, jedoch irrtümlicherweise auch bezahlt hat. Zusätzlich ist Frau R. ein Betrag in Höhe von € 50,- von der Bank infolge eines Nachforschungsauftrags eingezogen worden, was für Frau R. ebenfalls nicht nachvollziehbar gewesen war. Da die Konsumentin die Angelegenheit nicht eigenständig klären konnte, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau R. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die FKH GbR hat der Konsumentin kulanterweise den von ihr irrtümlich überwiesenen Betrag zurück überwiesen, da es sich laut Angaben des Unternehmens um eine Angelegenheit handelt, deren tatsächlicher Ablauf nie vollständig geklärt werden konnte, zumal nicht nur Frau R. und das Versandunternehmen, sondern auch weitere Institutionen, bei denen Fehler nicht völlig auszuschließen sind, beteiligt waren. Außerdem hat die FKH GbR kulanterweise auch den Betrag in Höhe von € 50,- zurück überwiesen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back