Generali Versicherungs AG

Generali Versicherungs AG

25

1

1

0

Forderung hinsichtlich verjährter Versicherungsprämien ID: 1906
15/12/2015 8:30

Gegenüber Frau T. hat die Generali Versicherung AG Ende 2014 eine Forderung in Höhe von € ca. 220,- hinsichtlich unbezahlten Versicherungsprämien vom 01.08.2010 bis 01.11.2010 geltend gemacht. Frau T. vermerkte, dass sie im Laufe des Jahres 2010 die Generali Polizze gekündigt hat und daher die Forderung nicht nachvollziehen könne. Des Weiteren meinte die Konsumentin, dass sie am 13.06.2014 hinsichtlich denselben Versicherungsprämien eine Forderung erhalten habe und sicherheitshalber aber ohne Anerkennung einer Rechtspflicht, eine Ratenvereinbarung telefonisch abgeschlossen habe. Aufgrund der Ratenvereinbarung habe Frau T. einen Gesamtbetrag in Höhe von € 300,- in sechs Raten von je € 50,- geleistet, weshalb sich Frau T. nicht mehr bereit erklären konnte einen verjährten Betrag zu zahlen und somit gegen die gegenständliche Forderung Einspruch erhob. Mangels eines Gerichtsurteils innerhalb der Verjährungsfrist von drei Jahren, habe Frau T. die Forderung als unzulässig betrachtet, weshalb sie sich auch an den Konsumentenschutz Verband Österreich wandte.

Ergebnis

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau T. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Generali Versicherung AG meldete, dass die Forderung gegen Frau T. ausgebucht worden sei

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back