Heinrich Heine GmbH

Heinrich Heine GmbH

85

1

1

0

Unerklärliche Forderung ID: 155906
01/07/2016 10:00

Gegenüber Frau H. wurde seitens der Firma Heinrich Heine GmbH Ende Februar 2016 eine Forderung in Höhe von ca. € 1.750,- geltend gemacht. Da die Konsumentin bei dem Unternehmen Kundin ist, hatte Sie bereits einen Betrag in Höhe von ca. € 1.350,- bezahlt. Laut Angaben von Frau H. wurde Ihr bezüglich der offenen Differenz zu viel verrechnet. Die Konsumentin ist der Meinung gewesen, dass die Retourware die sie zurück an die Heinrich Heine GmbH versendet hatte, vom Unternehmen falsch verbucht wurde. Laut Angaben der Konsumentin sollte Ihr Kundenkonto ausgeglichen sein. Hilfesuchend hat sich Frau H. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte doch noch eine, Frau H. zufriedenstellende, Kulanzlösung gefunden werden. Die Heinrich Heine GmbH hat sich mit der Konsumentin in Verbindung gesetzt und darauf verständigt, dass Frau H. nur noch einen Betrag in Höhe von ca. € 100,- an das Unternehmen zahlen muss.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back