Kosch & Partner – Rechtsanwälte GmbH

Kosch & Partner – Rechtsanwälte GmbH

73

1

1

0

Forderung beglichen, jedoch Rechtsanwalt eingeschalten ID: 876
15/12/2015 7:35

Herr B. hat vom Rechtsanwalt des Unternehmens Sky Österreich Fernsehen GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 270,- erhalten, jedoch hatte Herr B. die betriebene Forderung bereits beglichen gehabt. Außerdem habe Sky Österreich Fernsehen GmbH öfters versucht diese von dem Konto des Konsumenten abzubuchen, jedoch ohne Erfolg. Da der Konsument der Meinung gewesen sei, dass die Betreibung seitens des Rechtsanwaltes nicht zweckentsprechend sei und die Betreibungskosten nicht in einem angemessenen Verhältnis zu der betriebenen Forderung stehen würden, wandte er sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und ersuchte den Rechtsanwalt bzw. das Unternehmen um eine Kulanzlösung in Form einer Abschlagszahlung in Höhe von ca. € 140,-.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn B. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Sky Österreich Fernsehen GmbH erklärte sich mit der Abschlagszahlung einverstanden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back