Maxolution Online Service GmbH

Maxolution Online Service GmbH

73

10

10

0

Forderungen für gar nichts erhalten! ID: 154566
30/11/2016 11:00

Mitte September 2015 wurde gegenüber Herrn M. seitens eines Inkassobüros im Namen der Maxolution Online Service GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 130,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten war ihm in keiner Weise bekannt, worum es sich dabei handeln sollte. Anfang Mai 2015 hat Herr M., da er sich unter Druck gesetzt fühlte, die Forderung beglichen. Da er jedoch eine weitere Forderung erhalten hat, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn M. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Das betreibende Inkassobüro ließ mitteilen, dass der Akt abgeschlossen wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Verjährte Forderung von unbekanntem UnternehmenID: 155521
30/11/2016 11:00

Ende Jänner 2016 wurde gegenüber Herrn E. seitens eines Inkassobüros im Namen der Maxolution Online Service GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 3.600,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten war ihm in keiner Weise bekannt worum es sich dabei handeln sollte. Er könne ausschließen mit dem Unternehmen einen Vertrag abgeschlossen zu haben. Weiters ist Herr E. darauf gekommen. dass es sich angeblich um eine Forderung aus dem Jahr 2010 handeln sollte. Der Konsument war der Meinung, dass die Forderung bereits verjährt sein sollte und wandte sich damit an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn E. vollkommen zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Das betreibende Inkassobüro ließ mitteilen, dass die Betreibung der Forderung eingestellt und die Akte außer Evidenz genommen wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Kein Vertrag abgeschossen, jedoch Forderung erhaltenID: 143927
28/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn G. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Maxolution Online Service GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 900,- geltend gemacht. Laut Angeben des Konsumenten war ihm in keiner Weise bekannt, worum es sich genau handeln sollte, da ihm das Unternehmen Maxolution Online Service GmbH unbekannt war. Ein Vertrag mit diesem Unternehmen war von seiner Seite zu keinem Zeitpunkt erwünscht. Aus seiner Sicht sei außerdem kein schuldhaftes Verhalten gesetzt worden, welches das Einschreiten des Inkassobüros begründen könnte. Daher wandte sich Herr G. hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine für Herrn G. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ mitteilen, dass nach Rücksprache mit dem Unternehmen das Inkasso- und Mahnverfahren gegen den Kunden eingestellt wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Keinen Vertrag abgeschlossen – jetzt Forderung erhalten? ID: 143915
09/04/2016 12:00

Gegenüber Herrn R. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Maxolution Online Service GmbH mit Schreiben vom 20.07.2015 eine Forderung in Höhe von ca. € 710,- geltend gemacht. Der Konsument hatte mit der Auftraggeberin keinen Vertrag abgeschlossen und auch in keiner Weise Kontakt mit der Maxolution Online Service GmbH gehabt. Laut Angaben des Konsumenten hat er von dieser Forderung erst mit Erhalt des Schreibens erfahren. Die Auftraggeberin hat ihm außerdem mitgeteilt, dass die Hauptforderung aus dem Jahr 2006 stammen solle. Der Konsument war der Meinung, dass diese Forderung jedenfalls verjährt ist, weshalb er die Forderung beeinsprucht hat. Hilfesuchend hat sich Herr R. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn R. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Der Vertrag wurde aufgelöst.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Alte Forderung neu gestellt? ID: 155123
25/02/2016 12:05

Im Hochsommer des Jahres 2015 hat Herr W. von einem Inkassobüro ein Schreiben mit einer Forderung der Maxolution Online Service GmbH in Höhe von weit über € 2.500,- erhalten. In den Jahren 2006 bis 2008 hatte der Konsument Leistungen des Unternehmens in Anspruch genommen. Mit dem Glauben, dass die Ansprüche bereits verjährt waren, aber ohne Antwort seitens des o. g. Unternehmens, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittelung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte keine Herrn W. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da die Maxolution Online Service GmbH bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme bezüglich der Angelegenheit abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderung von unbekanntem Unternehmen erhalten ID: 143968
23/01/2016 12:00

Gegenüber Herrn H. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Maxolution Online Service GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 2.860,- geltend gemacht. Laut Angeben des Konsumenten, war ihm in keiner Weise bekannt, worum es sich bei dieser Forderung handeln sollte, da ihm das Unternehmen unbekannt war. Ein Vertrag mit diesem Unternehmen war von seiner Seite zu keinem Zeitpunkt erwünscht. Laut Angaben des Konsumenten, war die Adresse, die in der Forderung angeführt war, seit zehn Jahren nicht mehr aktuell. Herr H. hat sich durch das Verhalten und die Vorgehensweise der Maxolution Online Service GmbH getäuscht und in die Irre geführt gefühlt, daher wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung durch den Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn H. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ mitteilen, dass nach Rücksprache mit dem Unternehmen das Inkasso- und Mahnverfahren gegen den Kunden eingestellt wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderung aus Versehen erhalten? ID: 143939
16/12/2015 9:48

Gegenüber Herrn U. ist im Sommer dieses Jahres seitens eines Inkassobüros im Namen der MAXOLUTION Online Service GmbH eine Forderung geltend gemacht worden. Da der Konsument mit dem Unternehmen keinen Vertrag abgeschlossen und auch in keinster Weise Kontakt gehabt habe, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte eine zufriedenstellende Lösung für den Konsumenten gefunden werden. Das Inkassobüro teilte mit, dass es die Forderung storniert habe.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Eine lange verjährte ForderungID: 73035
15/12/2015 8:54

Gegenüber Herrn W. ist im April 2015 eine Forderung seitens einer Rechtsanwaltskanzlei im Namen der Maxolution Online Service GmbH geltend gemacht worden, obwohl er nach eigenen Angaben nie einen Vertrag mit diesem Unternehmen abgeschlossen habe. Daher wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte eine Herrn W. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Es hat sich ergeben, dass die Forderung aus dem Jahr 2010 stammte und verjährt ist. Der Rechtsanwalt hat die Forderung aus der Evidenz genommen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Nicht nachvollziehbare Rechnung ID: 1656
15/12/2015 8:21

Kurz vor Weihnachten ist gegenüber Herrn S. seitens der MAXOLUTIONS Online Service GmbH eine Forderung in Höhe von knapp € 220,- geltend gemacht worden. Da der Konsument den Vertrag mit dem Unternehmen schriftlich im August letzten Jahres gekündigt habe und von der Vorgehensweise des Unternehmens enttäuscht war, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn S. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Das Unternehmen hat bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Unbegründete Forderung zurückgebucht ID: 1660
15/12/2015 8:21

Anfang Dezember letzten Jahres ist gegenüber Herrn S. im Namen der MAXOLUTION Online Service GmbH eine Forderung von fast € 550,- geltend gemacht worden. Der Konsument solle sich dabei auf kostenpflichtigen erotische Internetseiten angemeldet haben. Da der Konsument mit Sicherheit so etwas nicht getan und mit dem Unternehmen keine Einigung gefunden hat, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn S. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Es stellte sich heraus, dass der Konsument keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen hat. Die Maxolution Online GmbH buchte die Forderung gegen den Konsumenten aus und schloss den Fall ab.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back