moovel GmbH

moovel GmbH

53

1

1

0

Trotz Einzugsermächtigung ZahlungsaufforderungID: 62896
15/12/2015 9:02

Frau S. hat Anfang des Jahres eine Inkassoforderung im Namen von moovel GmbH erhalten. Sie konnte sich diese Forderung nicht erklären, da das Unternehmen eine Einziehungsermächtigung erhalten habe und ihrer Meinung nach alle Beträge immer fristgerecht abgebucht worden seien. Hilfesuchend wandte sie sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes und seiner Presseabteilung kintte eine Frau S. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Es stellte sich heraus, dass die moovel GmbH einen Fehler gemacht hat und für einen längere Zeitspanne keinen Betrag mehr von der Konsumentin abgebucht hat, Daher war nun das Unternehmen bereit Frau S. die Möglichkeit anzubieten den entstandenen Betrag in Raten zu bezahlen. Die Konsumentin ist jedoch nun fest entschlossen aufgrund des Fehlers des Unternehmens nicht mehr zu zahlen, da nach ihren Angaben die moovel GmbH für ihre eigenen Fehler gerade stehen sollte.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back