MyPhone GmbH

MyPhone GmbH

65

1

1

0

Keine vertragliche Zusage?ID: 1750
15/12/2015 9:49

Frau P. hat seitens des Unternehmens MyPhone GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 20,- erhalten. Die Konsumentin habe mit dem Unternehmen keinen Vertrag abgeschlossen, zumal sie nie eine vertragliche Zusage gemacht hätte. Da die Konsumentin eigenständig keine Lösung finden konnte, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und ersuchte das Unternehmen das Anliegen zu überprüfen und die Forderung gegen sie auszubuchen sowie ihre persönlichen Daten zu löschen.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau P. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. MyPhone GmbH teilte mit, dass die Konsumentin im Rahmen eines aktiven Anrufes bei der Bestellhotline des Unternehmens mit den Worten “ich bin einverstanden” sich ausdrücklich als einverstanden erklärt hat einen Preselection-Vertrag abzuschließen. Aus Gründen der Kulanz hat sich das Unternehmen bereit erklärt den Vertrag mit Frau P. aufzulösen, sofern die in Anspruch genommenen Dienstleistungen in Höhe von ca. € 50,- beglichen werden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back