Provea SA

Provea SA

90

2

2

0

Forderung wurde storniertID: 169128
28/06/2017 10:05

Im April 2016 hat Frau T. zwei Pakete mit Damenunterwäsche von der Firma Provea SA erhalten, jedoch ohne irgendwelche Bestellungen getätigt zu haben. Die Konsumentin teilt weiter mit, dass sie die Ware dem Unternehmen zurückgeschickt hat, wobei sie für den Versand einen Betrag in Höhe von ca. € 15,- bezahlt hat. Folglich bekam Frau T. seitens der Firma Provea SA, Mahnbriefe und zuletzt eine Zahlungsaufforderung von einer Rechtsanwaltskanzlei in Höhe von ca. € 100,-. Die Konsumentin konnte die Vorgehensweise des Unternehmens nicht nachvollziehen und sah sich keiner Schuld bewusst. Da Frau T. nicht mehr weiter wusste, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich, damit ihr Anliegen veröffentlicht wird.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes und seiner Presseabteilung konnte eine Frau T. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, indem die Rechtsanwaltskanzlei mitteilen ließ, deren Mandantschaft die Forderung storniert hat und somit die Angelegenheit erledigt ist.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderung von Provea erhalten – rechtens? ID: 156246
07/09/2016 10:00

Gebenüber der Frau W. wurde mit einem Schreiben vom April 2016 seitens eines Inkassobüros im Namen der Auftraggeberin FKH OHG eine angebliche Forderung der Firma Provea aus der Schweiz in Höhe von ca. € 130,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin war sie bis August 2015 Kundin des Unternehmens Provea. Zusätzlich ist sie alle ihren Zahlungspflichten gegenüber diesem Unternehmen ordnungsgemäß nachgekommen und hat alle Rechnungen mittels Einzelüberweisungen rechtzeitig bezahlt. Da ihrer Meinung nach keine offenen Forderungen bestehen, zumal sie diesbezüglich auch nie gemahnt wurde, hat sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau W. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro hat nach Rücksprache mit der Auftraggeberin auf die weitere Geltendmachung der Forderung verzichtet.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back