Tinko 200

Tinko 200

86

10

10

0

Keinen Vertrag, jedoch Forderung erhalten ! ID: 1790
15/12/2015 9:51

Gegenüber Frau H. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von ca. € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin habe sie keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und auch in keiner Weise mit diesem Kontakt gehabt. Frau H. hat Anzeige bei der Polizei erstattet, da sie die Forderung nicht nachvollziehen konnte und wandte sich zusätzlich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau H. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ mitteilen, dass sie weitere Beschwerden dieser Art über das Unternehmen Tinko200 erhalten haben und daher die Forderung storniert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderung erhalten, nichts bestellt ID: 1763
15/12/2015 9:50

Gegenüber Frau B. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von ca. € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin habe sie keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und auch in keiner Weise mit diesem Kontakt gehabt. Da Frau B. die Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau B. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ mitteilen, dass sie weitere Beschwerden dieser Art über das Unternehmen Tinko200 erhalten haben und daher die Forderung storniert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Ein gescheiterte Versuch Konsumenten auszunehmen ID: 1766
15/12/2015 9:50

Kurz vor Weihnachten 2014 ist Frau M. eine Forderung seitens eines Inkassobüros im Namen von Tinko200 in Höhe von knapp € 300,- geltend gemacht worden. Da die Konsumentin keinen Vertrag mit Tinko200 abgeschlossen habe und auch in keiner Weise Kontakt mit dem Unternehmen gehabt hätte zudem auch nie die in dem Schreiben erwähnten Zahlungsaufforderungen erhalten habe, wandte sie sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau M. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Das mit dem Betreiben der Forderungen beauftragte Inkassobüro hat die Zusammenarbeit mit Tinko200 gekündigt und sich in aller Form bei der Konsumentin entschuldigt.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Kein Vertrag aber dafür Forderungen?ID: 1748
15/12/2015 9:49

Gegenüber Frau S. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin habe sie keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und auch in keiner Weise mit diesem Kontakt gehabt. Da Frau S. die Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau S. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ mitteilen, dass es weitere Beschwerden dieser Art über das Unternehmen Tinko200 erhalten hat und daher die Forderung storniert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Inkassoschreiben erhalten, kein Vertrag ID: 1754
15/12/2015 9:49

Gegenüber Herrn B. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von ca. € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben des Konsumenten habe er keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und zudem auch nie die im Inkassobrief erwähnten Zahlungsaufforderungen des Unternehmens erhalten. Da Herr B. die Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte er sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn B. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Daten wurden gelöscht und die Forderung ausgebucht.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Unstimmigkeiten in Schuldnerdaten! ID: 1913
15/12/2015 8:30

Gegenüber Frau H. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von ca. € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin habe sie keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und auch in keiner Weise Kontakt mit diesem gehabt. Da Frau H. sich sicher gewesen sei, an keiner Lotto-Tipp-Gemeinschaft teilgenommen zu haben und die Forderung nicht nachvollziehen habe können, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau H. eine zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro hat mitgeteilt, dass es von dem Unternehmen Turust Telekom Turizm Lietisim LTD. das sich als Vertragspartner des Gewinnspielbetreibers Tinko200 vorgestellt habe, mit der Betreibung der Forderung beauftragt worden sei und aufgrund zahlreicher Beschwerden von Konsumenten und Unstimmigkeiten in den Schuldnerdaten das Vertragsverhältnis mit dem Auftraggeber beendet und die Forderung gegen die Konsumentin storniert habe. Das Inkassobüro teilte außerdem mit, dass es dieses Missverständnis bedauere und sich bei Frau H. für den Vorfall entschuldige..

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Herkunft der Daten fraglich! ID: 1868
15/12/2015 8:27

Im Dezember 2014 ist gegenüber Herrn P. seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von rund € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben des Konsumenten habe er keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und zudem auch nie die im Inkassobrief erwähnten Zahlungsaufforderungen des Unternehmens erhalten. Da Herr P. die Forderung nicht nachvollziehen habe können, wandte er sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Mit Unterstützung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn P. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro hat mitgeteilt, dass es von dem Unternehmen Turust Telekom Turizm Lietisim LTD., das sich als Vertragspartner des Gewinnspielbetreibers Tinko200 vorgestellt habe, mit der Betreibung der Forderung beauftragt worden sei und aufgrund zahlreicher Beschwerden von Konsumenten und Unstimmigkeiten in den Schuldnerdaten das Vertragsverhältnis mit dem Auftraggeber beendet und die Forderung gegen den Konsumenten storniert habe. Das Inkassobüro teilte außerdem mit, dass es dieses Missverständnis bedauere und sich bei Herrn P. für den Vorfall entschuldige.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Ein gescheiterter Versuch Konsumenten auszunehmenID: 1891
15/12/2015 8:27

Kurz vor Weihnachten 2014 ist Herrn A. eine schöne Bescherung ins Haus geflattert. Eine Forderung des Unternehmens Tinko200 in Höhe von knapp € 260,-, die von einem Inkassobüros betrieben wurde. Da der Konsument keinen Vertrag mit dem Unternehmen Tinko200 abgeschlossen und auch in keiner Weise Kontakt mit dem Unternehmen gehabt habe, zudem auch nie die in dem Schreiben des Inkassobüros erwähnten Zahlungsaufforderungen erhalten habe, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte eine Herr A. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro hat mitgeteilt, dass es von dem Unternehmen Turust Telekom Turizm Lietisim LTD., das sich als Vertragspartner des Gewinnspielbetreibers Tinko200 vorgestellt habe, mit der Betreibung der Forderung beauftragt worden sei und aufgrund zahlreicher Beschwerden von Konsumenten und Unstimmigkeiten in den Schuldnerdaten das Vertragsverhältnis mit dem Auftraggeber beendet und die Forderung gegen die Konsumentin storniert habe. Das Inkassobüro teilte außerdem mit, dass es dieses Missverständnis bedauere und sich bei Herrn A. für den Vorfall entschuldige.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Unberechtigte InkassoforderungID: 1804
15/12/2015 8:27

Herr J. hat seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in der Höhe von € 260,- erhalten. Da Herr J. keinen Vertrag mit dem Unternehmen Tinko200 abgeschlossen habe, habe er die Forderung des Inkassobüros nicht nachvollziehen können, weshalb er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich wandte.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn J. zufriedenstellende Lösung gefunden werden.  Es wurde seitens des Inkassobüros bekannt gemacht, dass das Unternehmen Turust Telekom Lietisim LTD. Sti mit Sitz in Ankara, Türkei sich als Vertragspartner des Unternehmens Tinko200 vorgestellt habe, jedoch wegen Unstimmigkeiten in den Schuldnerdaten die Mandantschaft mit diesem niedergelegt, sodass die Forderung gegenüber Herr J. storniert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Inkassoschreiben erhalten, Vertrag abgeschlossen? ID: 1807
15/12/2015 8:27

Gegenüber Frau S. ist seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Tinko200 eine Forderung in Höhe von ca. € 260,- geltend gemacht worden. Laut Angaben der Konsumentin habe sie keinen Vertrag mit dem Unternehmen abgeschlossen und zudem auch nie die im Inkassobrief erwähnten Zahlungsaufforderungen des Unternehmens erhalten. Da Frau S. die Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau S. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Ihre Daten wurden gelöscht und die Forderung ausgebucht.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back