VeriPay B.V.

VeriPay B.V.

90

1

1

0

Kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen? ID: 144004
09/04/2016 12:00

Gegenüber Herrn N. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der VeriPay B.V. mit Schreiben vom 31.07.2015 eine Forderung in Hohe von ca. € 240,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er sich lediglich über Facebook auf der Webseite der Auftraggeberin registriert, jedoch wurde er nicht entsprechend auf eine etwaige Kostenpflicht hingewiesen. Der Konsument hat nicht die Absicht gehabt, einen kostenpflichtigen Vertrag über die Webseite der Auftraggeberin abzuschließen bzw. hat er nie bewusst einen Vertrag mit der Auftraggeberin abgeschlossen. Der Konsument war der Meinung, dass das Unternehmen (aufgrund der Gestaltung ihrer Webseite) gegen zahlreiche gesetzliche Bestimmungen verstoßen hat, weshalb kein wirksamer Vertrag zustande gekommen sein konnte. Hilfesuchend hat sich Herr N. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn N. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Auf die geltend gemachte Forderung wurde aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht verzichtet.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back