BSH Hausgeräte GmbH – Werkskundendienst für Hausgeräte

BSH Hausgeräte GmbH – Werkskundendienst für Hausgeräte

66

1

1

0

Reparaturversuch buchstäblich in die Brüche gegangenID: 73008
15/12/2015 8:55

Herr K. hat am 02.04.2015 den Kundendienst der BSH Hausgeräte GmbH gerufen, da sich die Tür seines Herdes nicht mehr habe schließen lassen. Im Zuge des Reparaturversuches durch die Mitarbeiter des Unternehmens sei die Frontglasscheibe in die Brüche gegangen. Ihm sei auch für Arbeits- und Wegzeit ein Betrag in Höhe von beinahe € 100,- in Rechnung gestellt worden, obwohl die Reparatur nicht erfolgreich war. Vielmehr sei der Herd überhaupt nicht mehr zu gebrauchen gewesen. Auch sei ein Austausch der Tür unmöglich gewesen, da der Hersteller diesen Typ vom Herd gar nicht mehr produzierte. Herr K. sei daher gezwungen gewesen, einen neuen Herd zu kaufen. Enttäuscht vom Verhalten der Mitarbeiter und vom Ausgang des Reparaturversuchs, wodurch ihm ein Schaden in Höhe von etwa € 200,- entstanden sei, wandte sich Herr K. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn K. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die BSH Hausgeräte GmbH hat mitgeteilt, dass sie den Vorfall sehr bedauere und die Forderung gegen Herrn K. ausgebucht habe sowie ihm eine Entschädigung in Höhe von € 200,- überweisen würde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back