Kika Möbel Handelsgesgmbh.

Kika Möbel Handelsgesgmbh.

11

1

1

0

Falsche Beratung aber konsumentenfreundliche Lösung ID: 698
15/12/2015 7:33

Frau M. hat bei der Kika Möbel Handelsgesmbh. eine Küche gekauft, wobei sie dem Berater erklärt habe, dass sie in der Wohnung keinen Starkstrom habe und deswegen der Herd so ausgesucht werden sollte, dass dieser auch mit 220 V benutzbar sei. Laut Angaben der Konsumentin wurde ihr seitens des Beraters mitgeteilt, dass es einen Herd gebe, der funktionieren würde. Daher wurde die Küche samt Herd gekauft und montiert. Im Zuge der Montage habe jedoch der Elektriker, der den Herd anschließen wollte, festgestellt, dass ein Anschluss rechtswidrig wäre. Danach hat die Konsumentin versucht mit der Kika Möbel Handelsgesmbh. Kontakt aufzunehmen, jedoch erfolgte keine positive Rückmeldung. Hilfesuchend wandte sich Frau M. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau M. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Kika Möbel Handelsgesmbh. hat Kontakt mit Frau M. aufgenommen und ihr ein neues Gaskochfeld angeboten, das durch eine von der Konsumentin beauftragten Firma angeschlossen wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back