Kika Möbelhandelsgesellschaft m.b.H

Kika Möbelhandelsgesellschaft m.b.H

83

1

1

0

Riss im Polster führt zu Austausch ID: 1624
15/12/2015 8:16

Im Sommer 2014 hat Herr K. mit der Kika Möbelhandelsgesellschaft m.b.H einen Vertrag über den Kauf einer Sitzgruppe/Leder der Marke “Sole Mio” zum Gesamtpreis von über € 2.500,- abgeschlossen und selbst abgeholt. Ungefähr eine Woche später hat der Konsument einen Riss im Rückenpolster bemerkt und dies auch gleich reklamiert. Da der Konsument beim Auspacken keinen spitzen Gegenstand verwendet habe, könne die Beschädigung nicht von ihm selbst verursacht worden sein. Da das o.g. Unternehmen nicht bereit gewesen sei die Angelegenheit mit Herrn K. zu klären, wandte er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn K. zufriedenstellende Lösung erzielt worden. Die Kika Möbelhandelsgesellschaft m.b.H hat sich schließlich bereit erklärt das reklamierte Sofa kostenlos auszutauschen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back