Neura AG

Neura AG

47

1

1

0

Wer trägt die Kosten? ID: 32352
16/12/2015 9:51

Im Frühjahr des Jahres 2014 ist die Schutzhülle des Zuleitungsrohres zum Haus des Herrn W. in Folge von Baggerarbeiten beschädigt worden. Dabei wurde festgestellt worden, dass das Unternehmen Neura AG das Zuleitungsrohr bereits bei der Verlegung nicht ordnungsgemäß eingeschäumt habe, sodass eine Erneuerung notwendig gewesen sei. Infolge habe Herr W. ein Unternehmen mit den notwendigen Arbeiten beauftragt und die Kosten in Höhe von € 1.600,- aufgrund Gewährleistung von dem Unternehmen Neura AG zurückerstattet bekommen wollen. Da das Unternehmen keinen Grund für eine Rückerstattung anerkennen wollte, hat sich Herr W. hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn W. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Seitens der Neura AG wurde ein Betrag in der Höhe von ca. € 800,- zurückerstattet, welcher seitens des Konsumenten akzeptiert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back