BETC Reisebüro GmbH

BETC Reisebüro GmbH

25

1

1

0

Umbuchung im Juni 2017 nicht möglich? ID: 156786
05/10/2016 10:05

Herr Y. hat über die BETC Reisebüro GmbH einen Hin- und Rückflug für Ende Mai 2016 von Wien über Dubai nach Manila zum Preis von ca. € 800,- gebucht. Laut Angaben des Konsumenten hat er den Flug gebucht, da er am Begräbnis seiner Mutter teilnehmen wollte. Leider ist er krank geworden und konnte wegen gesundheitlicher Beschwerden den Flug nicht mehr antreten. In Folge dessen hat er diese Unannehmlichkeiten bei dem Unternehmen reklamiert, wobei das Reisebüro ihm eine Umbuchung versprochen hat. Zusätzlich hat er für das Jahr 2016 seinen ganzen Urlaub verbraucht, sodass es für ihn erst wieder im Juni 2017 möglich sein wird Urlaub zu nehmen. Der Konsument sollte dann nach seiner Tradition, zwölf Monate nachdem seine Mutter verstorben ist, an einer besonderen Feier teilnehmen um seine Mutter zu ehren. Da er die versprochene Umbuchung im Juni 2017 haben wollte, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn Y. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Laut Angaben der rechtsfreundlichen Vertretung des Reisebüros wurde anfangs dem Konsumenten eine Stornoversicherung angeboten, welches jedoch abgelehnt wurde. Bei Bekanntgabe der gesundheitlichen Beschwerden hat sich das Reisebüro bemüht Herrn Y. eine Lösung (Umbuchung) anzubieten. Da die Rückmeldung des Konsumenten viel zu später gekommen ist, hat das Reisebüro um eine Kulanzlösung bei der Fluggesellschaft ersucht, jedoch ohne Erfolg. Daher hat laut Angaben der rechtsfreundlichen Vertretung das Reisebüro nicht rechtswidrig gehandelt. Zusätzlich wurde Herr Y. darauf aufmerksam gemacht, dass das erworbene Ticket nicht refundierbar sei. Auf Wunsch des Konsumenten wurde das Ticket jedoch zurückgekauft.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back