H+S Köhler Reisen GmbH

H+S Köhler Reisen GmbH

36

1

1

0

Beratungsgebühren bei NichtbuchungID: 103222
19/03/2016 12:00

Gegenüber Frau A. ist seitens der H+S Köhler Reisen GmbH im April 2015 eine Forderung über touristische Dienstleistungen in Höhe von rund € 100,- geltend gemacht worden. Frau A. konnte den Rechtsgrund der erhaltenen Forderung allerdings nicht nachvollziehen. Laut Angaben der Konsumentin hat sie das per E-Mail erhaltene Reiseangebot in den Geschäftsräumlichkeiten in einem persönlichen Beratungstermin mit einer Mitarbeiterin des Unternehmens besprochen. Da die Konsumentin, laut eigenen Angaben, bei dem Erstgespräch auf die anfallenden Gebühren nicht hingewiesen wurde bzw. keine Kostenschätzung erhalten hat, war sie nicht bereit die offene Forderung zu begleichen. Überrascht über die hohen Kosten, hat sich Frau A. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau A. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Laut Angaben der H+S Köhler Reisen GmbH wurde die Konsumentin auf die Reiseplanungs- und/oder Beratungsgebühren für touristische Dienstleistungen bei Nichtbuchung hingewiesen. Es habe ja auch eine Planungs- und Beratungstätigkeit stattgefunden, die bezahlt werden müsse. Bis Redaktionsschluss hat es kein Angebot mehr gegeben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back