Travel24.com AG

Travel24.com AG

30

1

1

0

Vermittler oder Fluggesellschaft? ID: 113342
06/03/2016 12:00

Frau N. hat über die Travel24.com AG einen Hin- und Rückflug von Wien über Berlin nach New York, USA, zum Preis von ca. € 950,- gebucht. Laut Angaben der Konsumentin hat sie einen Tag vor Abreise den Antrag auf eine visafreie Einreise (ESTA) eingebracht. Diese wurde jedoch nicht genehmigt, weshalb sie die Reise nicht antreten konnte. Frau N. hat sich bereits mehrmals erfolglos an das Unternehmen bezüglich der Rückerstattung der Steuern und weiterer Kosten in Höhe von ca. € 600,- gewandt. Hilfesuchend wandte sie sich daraufhin an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich sowie seiner Presseabteilung konnte hier keine Frau N. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Travel24.com teilte mit, dass die Beantragung des Visums spätestens 72 Stunden vor Abflug erfolgen hätte müssen und es sich bei dem Anspruch auf die Rückerstattung sowohl der Steuern und Gebühren als auch des Flugpreises um einen aus dem Beförderungsvertrag stammenden, welchen sie mit der Fluggesellschaft abgeschlossen hat, handle. Auch wenn die Abwicklung der Stornierung über die Travel24.com erfolgte, ist die Fluggesellschaft für die Höhe des Rückerstattungsbetrages zuständig. Die Fluggesellschaft teilte daraufhin lediglich mit, dass die Erstattung dennoch nur über den Vermittler bzw. die Travel24.com erfolgen könne.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back