Blitz 08-318 GmbH|Inkasso Forderungen Anwalt>Blitz 08-318 GmbH

Blitz 08-318 GmbH|Inkasso Forderungen Anwalt>Blitz 08-318 GmbH

43

2

2

0

Falsche Informationen erhalten? ID: 1594
15/12/2015 9:02

Gegenüber Herrn N. ist seitens eines Rechtsanwaltes im Namen des Unternehmens Blitz 08-318 GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 2.600,- geltend gemacht worden. Herr N. habe im Jahr 2011 eine Versicherung bei einem Unternehmen abgeschlossen. Laut Angaben des Konsumenten seien die Zahlungen jedoch eingestellt worden, da ihm von seinem Berater mitgeteilt worden wäre, dass das Produkt nicht mehr existieren würde. Da der Konsument die Forderung nicht nachvollziehen habe können beziehungsweise unklar gewesen sei woraus sich diese zusammensetzen würde, wandte er sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn N. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Da die Forderung zuzüglich der Vermittlungsgebühr insgesamt ein Betrag in Höhe von ca. € 5.000,- war, nahm das Unternehmen das Angebot von Herrn N. an und war bereit das Anliegen mit einer Abschlagszahlung in Höhe von ca. € 2.600,- zu beenden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Teilzahlungen höher als Gesamtzahlung!ID: 1597
15/12/2015 9:02

Herr B. hat von der rechtsfreundlichen Vertretung des Unternehmens Blitz 08-318 GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 2.900,- erhalten. Der Konsument habe bei dem Unternehmen Atlanticlux Lebensversicherung S.A über die Blue Vest Equity Finanzmanagement eine Lebensversicherung abgeschlossen. Der Konsument könne die Forderung nicht nachvollziehen beziehungsweise würde diese nicht zu Recht bestehen, zumal es seiner Meinung nach nicht erlaubt sei, dass die Höhe der Vermittlungsgebühr in Teilzahlungen höher sei als im Fall der Gesamtzahlung. Da Herr B. eigenständig keine Lösung finden konnte, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich und ersuchte das Unternehmen die Forderung gegen ihn auszubuchen.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn B. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die rechtsfreundliche Vertretung des Unternehmens Blitz 08-318 GmbH teilte mit, dass eine Forderung aus der Vermittlungsgebührenvereinbarung in Höhe von ca. € 4.400,- fällig sei und ersuchte den Konsumenten konkrete Vorschläge zur Rückführung der offenen Forderung zu unterbreiten. Zudem hat die rechtsfreundliche Vertretung des Unternehmens zusätzlich rechtliche Schritte eingeleitet.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back