UNIQA Versicherungen AG

UNIQA Versicherungen AG

90

1

1

0

Versicherungsforderung durch Behördenfehler!ID: 178
15/12/2015 7:24

Frau D. hat von dem Unternehmen UNIQA Versicherungen AG eine Forderung in Höhe von ca. € 2.300,- für eine Autohaftpflichtversicherung erhalten. Die Konsumentin hat jedoch die Haftpflichtversicherung für ihr Fahrzeug bei einem anderen Unternehmen abgeschlossen, weshalb sie die Forderung seitens der UNIQA Versicherungen AG nicht nachvollziehen konnte. Hilfesuchend wandte die sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau D. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die UNIQA Versicherungen AG teilte mit, dass es sich um eine Doppelversicherung aufgrund eines Fehlers seitens der Behörde handle und ließ die Forderung gegen Frau D. ausbuchen beziehungsweise den Vertrag stornieren.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back