Zürich Versicherungs AG

Zürich Versicherungs AG

48

3

3

0

Kündigung des Vertrages nicht anerkannt ID: 154929
18/03/2016 12:00

Frau S. hat bei dem Versicherungsunternehmen Zürich Versicherungs AG eine Haushaltsversicherung abgeschlossen, welche sie aufgrund ihres Umzugs gekündigt hat. Laut Angaben der Konsumentin hat sie keinen laufenden Vertrag mit dem Unternehmen mehr, da sie diesen eben bereits gekündigt hat. Da Frau S. die Kündigung des Vertrages bekannt gegeben hat, konnte sie nicht nachvollziehen, warum diese seitens der Versicherung nicht anerkannt wurde. Hilfesuchend hat sich Frau S. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seine Presseabteilung konnte eine Frau S. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Versicherung ist der Konsumentin entgegengekommen und hat auf ihren Wunsch die Kündigung des Vertrages anerkannt.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Hoher Schaden – keine Deckung ID: 154823
13/03/2016 12:00

Frau W. hat bei der Zürich Versicherungs AG eine Haushaltsversicherung abgeschlossen. Im Juni 2015 wurden dann in ihrer Wohung Arbeiten von einem Maler und seinen Helfern durchgeführt. Nach ihrer Vermutung wurde ein Duplikat des Wohnungsschlüssels entwendet und für einen Diebstahl verwendet. Laut Angaben der Konsumentin wurde ihr Schmuck im Wert von ca. € 14.000,- aus ihrer Wohnung gestohlen.In der Anzeigebestätigung wurde vermerkt, dass es sich um einen Diebstahl durch Einbruch gehandelt hätte, die Konsumentin ist jedoch der Meinung, dass es sich um einen einfachen Diebstahl handelte. Beschädigungen an der Wohnungstür wurden nicht festgestellt. Da Frau W. das Unternehmen ersuchen wollte in den Schadensfall einzutreten, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine die Konsumentin zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die Zürich Versicherungs AG teilte mit, dass keine Leistung erbracht werden kann, da im Rahmen des Vertrages keine Deckung besteht. Ein Einbruch mit dem richtigen Schlüssel ist nur versichert, wenn dieser Schlüssel durch Einbruch in andere Räume als der Versicherten oder durch Raub erlangt wurden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Kein Schmerzengeld nach Unfall? ID: 12211
15/12/2015 9:02

Frau M. ist Anfang Januar 2015 von einem Taxifahrer, trotz grüner Ampel auf dem Zebrastreifen, angefahren worden, wobei ihr linker Fuß unter dem linken Vorderrad des Fahrzeuges eingeklemmt worden sei. Laut Angaben der Konsumentin habe sie durch den Unfall Prellungen und ein Knochenmarködem am linken Unterschenkel erlitten. Sie habe sich verschiedenen Behandlungen und Therapien unterziehen müssen, für welche sie einen Betrag in Höhe von € 200,- habe leisten müssen. Frau M. habe ein Schmerzensgeld in Höhe von € 900,- sowie von € 330,- für das Fahrrad von der ZÜRICH Versicherungs AG angeboten bekommen, jedoch sei lediglich der Betrag für das Fahrrad zufriedenstellend gewesen. Da Frau M. weiterhin an Schmerzen leide wollte sie ein Schmerzengeld in Höhe von € 4.550,- fordern, weshalb sie sich an die Hilfe des Konsumentenschutz Verbandes Österreich wandte.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau M. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die ZÜRICH Versicherungs AG bot der Konsumentin einen Betrag in Höhe von € 3.700,- als Entschädigung an.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back