Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter

Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter

7

4

4

0

Zu hohe Forderung für einen 5-Minuten-Einsatz? ID: 155320
06/12/2016 11:05

Im Dezember 2015 wurde gegenüber Herrn H. seitens des Unternehmens Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter eine Forderung in Höhe von € 400,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er die Leistungen des Aufsperrnotdienstes in Anspruch genommen. Da aber nur die zugefallene Tür aufgemacht und der Zylinder gewechselt wurden, hat er nicht nachvollziehen können, weshalb er aufgefordert wurde, einen hohen Betrag für einen, nach seinen Angaben, lediglich 5 Minuten dauernden Einsatz zu zahlen. Zusätzlich meinte der Konsument, dass der Preis viel zu hoch sei, sowie dass er nicht bereit sei diesen Betrag zu leisten. Ein Betrag in Höhe von € 150,- schien im angemessen. Da er das Angebot seitens des Unternehmens akzeptiert haben und keine weitere Mahnungen bekommen wollte, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn H. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Eine Rechtsanwaltskanzlei hat sich im Namen des Unternehmens Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter gemeldet und angegeben, dass der verrechnete Betrag für eine fachgerecht durchgeführte Türöffnung samt Zylindertausch angemessen ist. Bis Redaktionsschluss konnte keine Einigung mit dem Unternehmen erzielt werden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Hohe Rechnung des Schlüsseldiensts ID: 156004
03/10/2016 10:00

An einem Samstag im Februar 2016 hat Herr P. um ca. 13.00 Uhr Mittags einen Notfall mit seinem Türschloss, wobei er die Firma Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter mit der Behebung der Mängel beauftragte. Der Konsument teilt uns mit, dass ihm eine Rechnung in Höhe von ca. € 350,- gestellt wurde, welche er vor Ort bezahlt hat. Da Herr P. der Meinung war, dass die Rechnung nicht realistisch ist, hat er sich diesbezüglich mit der WKO in Verbindung gesetzt und wurde folglich darüber informiert, dass am Samstag von 07.00 – 17.00 Uhr maximal ca. € 180,- berechnet werden dürfen, inklusive Steuer und Wegzeit. Da der Konsument von der Firma Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter die Differenz in Höhe von € 170,- zurückhaben wollte, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herr P. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Nach der Kontaktaufnahme mit der Firma Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter wurde uns bis Redaktionsschluss keine Antwort bezüglich der Angelegenheit des Konsumenten gegeben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Hohe Rechnung für zwei Minuten ID: 155834
23/08/2016 10:00

Gegenüber Frau F. wurde seitens des Aufsperrdiensts Richter, Inh. Janos Richter, eine Forderung in Höhe von ca. € 240,- geltend gemacht. Da der Aufsperrdienst lediglich die ins Schloss gefallene Tür geöffnet hatte, konnte sie nicht nachvollziehen, weshalb das Unternehmen ihr für einen lediglich zwei Minuten dauernden Einsatz eine derartig hohe Rechnung gestellt hat. Da die Konsumentin diese Angelegenheit rasch abschließen wollte, hat sie dem Unternehmen ein Angebot bezüglich der Rechnung unterbreitet, jedoch ohne eine zufriedenstellende Antwort zu erhalten. Hilfesuchend hat sich Frau F. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau A. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da der Aufsperrdienst Richter bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Guter Stundenlohn ID: 154519
16/02/2016 12:05

Frau M. habe im Herbst 2015 den Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter, beauftragt ihre Wohnungstür zu öffnen. Vor der Auftragserteilung seien telefonisch € 33,- brutto pro 15 Minuten Arbeitszeit vereinbart worden. Nach erledigter Arbeit habe das Unternehmen einen Betrag in Höhe von ca. € 260,- in Rechnung gestellt, wobei die An- bzw. Abfahrt fünf Mal verrechnet worden sei. Dabei habe die effektive Arbeitszeit 5 – 10 Sekunden gedauert. Unzufrieden mit der Vorgehensweise des Unternehmens, wandte sich Frau M. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Einschalten des Konsumentenschutzes ist leider keine Frau M. zufriedenstellende Lösung gefunden worden. Das Unternehmen Aufsperrdienst Richter, Inh. Janos Richter, hat bis Redaktionsschluss zu dieser Angelegenheit nicht Stellung genommen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back