GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs – u BauAG

GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs – u BauAG

85

3

3

0

Viel Lärm, oder doch nicht? ID: 181282
24/08/2018 10:00

Seit Mitte Dezember 2017 sieht sich Herr A. mit verschiedenen Beschwerden von anderen Mietern konfrontiert. Diese werden ihm durch seine Hausverwaltung, die GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs- u. BauAG kommuniziert und demnach geht es um Lärmbelästigung und Abstellen von Gegenständen im Stiegenhaus. Die Hausverwaltung habe bei einer Begehung festgestellt, Herr A. habe Schuhe und einen Kinderwagen in den allgemeinen Bereichen der Wohnhausanlage abgestellt. In Anbetracht dieser Feststellung, wurde dem Konsumenten aufgetragen sämtliche Fluchtwege freizuhalten und auch die Nachtruhezeiten einzuhalten. Herr A. war sich jedoch keines störenden Verhaltens bewusst und hat sich dies auch durch seine Nachbarn schriftlich bestätigen lassen. Da er mit seiner Hausverwaltung nicht mehr weiter wusste, wandte sich Herr A. hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich sowie seiner Presseabteilung konnte eine Herrn A. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs- u. BauAG teilte mit, dass man aufgrund der nun vorliegenden schriftlichen Bestätigung seitens der Nachbarn auf die Einleitung von weiteren Schritten gegen Herrn A. verzichten werde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Schadhafte Außensteckdose ID: 157683
26/01/2017 11:00

Frau E. hat ihren Angaben nach mehrmals versucht mit der GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs- u. Bau AG Kontakt bezüglich einer mangelhaften Steckdose aufzunehmen, jedoch ohne Erfolg. Die Steckdose war getauscht worden und musste jetzt erneut überprüft werden. Da die Konsumentin erneut Probleme mit der “nassen Steckdose” hatte, hat sie den Sachverhalt dem Unternehmen geschildert, jedoch hat sich kein Mitarbeiter mit ihr in Verbindung gesetzt. Aufgrund der Dringlichkeit des Anliegens hat sich Frau E. hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Durch Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Frau E. vollkommen zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Ein Techniker hat sich mit der Konsumentin in Verbindung gesetzt und den Schaden behoben.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderung ausgebucht – Fall erledigt ID: 1188
15/12/2015 10:18

Gegenüber Herrn M. ist seitens der GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs – u BauAG eine Forderung in Höhe von ca. € 80,- geltend gemacht worden. Herr M. habe die Genossenschaftswohnung ordnungsgemäß übergeben, wobei die Mängel vollständig im Übergabeprotokoll vermerkt worden seien. Danach sei Herr M. von dem Unternehmen ersucht worden, für den E-Befund für den Nachmieter zu haften, was für den Konsumenten nicht nachvollziehbar gewesen sei, weshalb er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich wandte.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich konnte eine Herrn M. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die GESIBA – Gemeinnützige Siedlungs – u BauAG hat den Sachverhalt erneut geprüft und auf die Forderung verzichtet.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back