Hammerl Immobilien Management GmbH

Hammerl Immobilien Management GmbH

5

1

1

0

Müll eines Gewerbebetriebes den übrigen Hausparteien aufgebürdet? ID: 442
15/12/2015 8:54

Mitte letzten Jahres hat Herr J. von der Hammerl Immobilien Management GmbH die Betriebskostenabrechnung für das Jahr 2013 hinsichtlich seiner Mietwohnung erhalten. Laut Angaben des Konsumenten sei die Abrechnung überhöht und die Höhe des Verwaltungshonorars fraglich. Weiters sollen Nebenkosten als Instandsetzungskosten verrechnet und der Müll eines Gewerbebetriebes den übrigen Hausparteien aufgebürdet worden sein. Herr J. habe die Hammerl Immobilien Management GmbH mehrfach um Aufklärung ersucht und wandte sich mangels einer Rückmeldung an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn J. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Unternehmen übermittelte eine Kostenaufstellung, bestritt jedoch, dass Instandsetzungskosten verrechnet worden wären, dass die Betriebskosten überhöht wären und legte dem Mieter nahe, in Belege Einsicht zu nehmen. Nach Einsicht in den Belegen habe Herr J. die Kosten für die Müllabfuhr und die 30%-ige Erhöhung dieser Kosten im Jahr 2013 weiterhin nicht nachvollziehen können. Herr J. vermutete, dass sich die Müllabfuhrkosten seit Eröffnung eines benachbarten Kebab-Lokals erhöht hätten und ersuchte diesbezüglich um Aufklärung. Leider konnte eine einvernehmliche Lösung nicht gefunden werden, weil die Hammerl Immobilien Management GmbH bis Redaktionsschluss zu dieser Angelegenheit nicht weiter Stellung genommen hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back