KRENN Realitäten GmbH

KRENN Realitäten GmbH

20

1

1

0

Vereinbarter Balkon scheint wohl nicht mehr Realität zu werdenID: 113422
16/12/2015 9:51

Im Sommer 2013 hat Frau Mag. H. von der KRENN Realitäten GmbH eine Wohnung gekauft. Dabei sei im Kaufvertrag ausdrücklich festgehalten worden, dass es sich um eine Wohnung inklusive Balkon handeln würde. Da das Unternehmen mit der Errichtung des Balkons im Verzug gewesen sei (dieser hätte schon im Oktober 2013 fertiggestellt werden sollen), und Frau Mag. H. immer wieder auf spätere Termine vertröstet worden sei, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau Mag. H.zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Die KRENN Realitäten GmbH hat bis Redaktionsschluss in dieser Angelegenheit keine Stellung bezogen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back