Merkur Versicherung AG

Merkur Versicherung AG

14

1

1

0

Alle Verträge durch ein Missverständnis gekündigt ID: 155852
28/09/2016 10:05

Im Jahre 1977 hat Frau F., als sie in den Schuldienst eingetreten ist, eine Versicherung (Gruppenversicherung der oberösterreichischen Pflichtschullehrer) bei dem Unternehmen Merkur Versicherung AG abgeschlossen. Laut Angaben der Konsumentin hat sie vor einigen Jahren die Zusatzversicherung “ego4you” abgeschlossen. Ende Jänner 2016 wollte Frau F. die Zusatzversicherung kündigen, jedoch hat das Unternehmen den gesamten Gruppenversicherungsvertrag gekündigt. Daraufhin wollte Frau F. dieses Missverständnis aufklären, das Unternehmen bestand jedoch weiterhin auf der Kündigung des Gruppenversicherungsvertrages. Da Frau F. auf keinen grünen Zweig mit dem Unternehmen kommen konnte, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine für Frau F. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Das Unternehmen Merkur Versicherung AG ließ mehrmals mitteilen, dass allfällige Fragen oder Probleme aus Gründen des Datenschutzes ausschließlich mit der Konsumentin direkt besprechen werden können. Das Unternehmen hat sich jedoch direkt bei Frau F. gemeldet und ihr mitgeteilt, dass das von der Konsumentin unterfertigte Kündigungsschreiben sich explizit auf den gesamten Versicherungsvertrag bezogen hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back