MP-Schlüsseldienst Sicherheitstechnik

MP-Schlüsseldienst Sicherheitstechnik

0

1

1

0

So schaut Sicherheitstechnik aus? ID: 169185
03/12/2017 11:00

Anfang Juni 2017 hat Frau H. die Dienste des Unternehmens MP-Schlüsseldienst Sicherheitstechnik in Anspruch genommen, weil ihr Wohnungsschloss kaputt war. Der Techniker, der vor Ort die Arbeiten durchgeführt hat, hat das Schloss soweit intakt gesetzt, dass die Konsumentin die Tür schließen jedoch nicht zusperren konnte. Am nächsten Tag kam der Mitarbeiter des Unternehmens mit einem “sicheren Spezialschloss” und hat dieses, laut Angaben der Konsumentin, umständlich eingebaut. Frau H. ließ mitteilen, dass auch an der Falle gebohrt wurde um sie zu vergrößern. Auch die Dichtungen wurden, laut ihren Aussagen, entfernt. Trotzdem sperrt die Tür immer noch nicht einwandfrei. Die Konsumentin ist der Meinung, dass sie in Folge der durchgeführten Arbeiten Probleme mit der Hausverwaltung haben wird, da ein sehr billig wirkender Beschlag eingebaut wurde, obwohl man die vorhandenen Messing Beschläge weiterverwenden hätte können. Des Weiteren teilte die Konsumentin mit, dass der Mitarbeiter das alte Schloss und die Messing-Beschläge mitgenommen hat. Da Frau H. auf keinen grünen Zweig mit dem Unternehmen kommen konnte, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau H. zufriedenstellende Lösung erzielt werden, da das Unternehmen MP-Schlüsseldienst Sicherheitstechnik bis Redaktionsschluss keine Stellung zu dieser Angelegenheit bezogen hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back