teamneunzehn.at Immobilienmanagement GmbH

teamneunzehn.at Immobilienmanagement GmbH

13

1

1

0

Liegenschaftskauf mit Hindernissen!ID: 155138
20/10/2016 10:05

Frau G. hat Ende des Jahres 2013 über Vermittlung der teamneunzehn.at Immobilienmanagement GmbH eine Liegenschaft im 19. Bezirk in Wien gekauft. Für die Vermittlung wurde ein Betrag von über € 3.000,- bezahlt. Laut Angaben der Konsumentin hat sich herausgestellt, dass das Unternehmen ihr vor Vertragsabschluss falsche Informationen erteilt hat. Zum Beispiel sei ihr mitgeteilt worden, dass die Reparaturrücklage ein positives Saldo von ca. € 60.000,- aufweisen würde. Dieser Betrag entsprach jedoch in Wirklichkeit einem Negativsaldo. Die Betriebskosten hätten sich auf € 115,- belaufen sollen, obwohl diese ca. € 140,- betragen. Frau G. wollte die bezahlte Provision zurück erhalten und wandte sich daher an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau G. zufriedenstellende Lösung erzielt werden. Das Unternehmen teamneunzehn.at Immobilienmanagement GmbH ließ mitteilen, dass die Entscheidung über den Ankauf der Wohnung keine spontane Entscheidung war. Das Unternehmen war der Meinung, dass die angegebene Differenz bei den Betriebskosten daher kommt, dass die Hausverwaltung diese neu festgesetzt und vorgeschrieben hat. Die teamneunzehn.at Immobilienmanagement GmbH hätte der Frau G. ein Kaufanbot zum Rückkauf der Wohnung vorgelegt nachdem die Konsumentin geäußert hat, dass sie mit dem Kauf der Wohnung nicht zufrieden ist. Da die Antwort des Unternehmen nicht zufriedenstellend für Frau G. war, hat sie auch über einen Rechtsanwalt versucht, die Angelegenheit zu klären.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back