Tsobakov Emir

Tsobakov Emir

25

1

1

0

Viel Geld für einen Augenblick ID: 180431
27/07/2018 10:00

Ende November 2017 hat Frau S. telefonisch das Unternehmen Tsobakov Emir aus Wien mit Reparaturarbeiten in ihrem Badezimmer beauftragt. Anscheinend habe sich bei der Duschkabinentür aus Plexiglas ein Rad gelöst, das ersetzt werden sollte. Ein Installateur ist ungefähr eine halbe Stunde nach dem Anruf gekommen und machte sich gleich an die Arbeit. Als der Ehegatte von Frau S. das Bad ca. eine Minute später betrat, war das neue Rad am Platz und die Duschkabinentür wieder betriebsfähig. Nach Angaben der Konsumentin hat ihr der Installateur für seinen sehr kurzen Einsatz eine ihrer Meinung nach weit überhöhte Rechnung von fast € 360,- ausgestellt. Frau S. hat uns mitgeteilt, dass der Installateur bei der Berechnung seine Arbeitszeit mit fünf Minuten anstelle von der tatsächlich gearbeiteten einer Minute angesetzt hat, was nach Meinung der Konsumentin den Preis, wie bei einer vollen gearbeiteten Stunde, erhöht hat. Laut Angaben der Konsumentin habe sie die Rechnung bezahlt, da sie sich durch den Mitarbeiter des Unternehmens unter Druck gesetzt gefühlt hat, weil dieser ansonsten das neu eingebaute Rad wieder ausbauen wollte. Da sie mit dem Unternehmen auf keinen grünen Zweig kommen konnte und einen Teil der geleisteten Zahlung zurückerstattet bekommen wollte, wandte sich Frau S. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine die Frau S. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Wir haben das Unternehmen Tsobakov Emir an mehreren Anschriften kontaktiert, eine Rückmeldung hat uns jedoch bis Redaktionsschluss jedoch nicht erreicht.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back