Music Support Group GmbH

Music Support Group GmbH

2

1

1

0

Erklären Sie mir bitte alle Konditionen! ID: 158552
13/05/2017 10:00

Frau T. hat seit Anfang April 2016 ein Diplomstudium bei dem Unternehmen Music Support Group GmbH absolviert. Der Bachelor würde mit Oktober 2017 beginnen. Die Konsumentin wollte dieses Bachelorstudium nicht mehr machen und ihre Ausbildungsvereinbarung kündigen. Laut Angaben der Konsumentin würde sie bei einem Informationsgespräch über viele Sachen nicht aufgeklärt. Beispielweise sei ihr mitgeteilt worden, dass sie flexible Unterrichtszeiten haben würde und es sei lediglich über die Ausbildungsbeiträge für die Kurse gesprochen aber nicht darüber, dass sie dann weiters monatlich einen Betrag in Höhe von ca. € 90,- für die Programme zahlen müsse. Diese Informationen seien ihr erst im Nachhinein zur Kenntnis gebracht worden und dieser Betrag ist eine zusätzliche finanzielle Belastung für sie. Weiters musste Frau T. feststellen, dass die Unterrichtszeiten nicht flexibel sind, sondern die Kurse an zwei fixen Tagen stattfinden und sie sohin die Kurse nicht immer besuchen kann, da sie ihr Leben selbst finanzieren muss und dafür sehr viel arbeitet. Was sie noch erfahren hat, war, dass für verpasste Prüfungen ein Betrag in Höhe von ca. € 150,- bezahlt werden muss. Da die Konsumentin sich durch das Verhalten und die Vorgehensweise des Unternehmens getäuscht und überrumpelt fühlte, wandte sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau T. zufriedenstellende Lösung erzielt werden, da die Music Support Group GmbH bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back