Friedhofverwaltung Steyr

Friedhofverwaltung Steyr

29

1

1

0

Keine friedliche Lösung am Friedhof ID: 83046
16/12/2015 9:51

Frau S. hat Anfang März des Jahres 2015 erneut ein Schreiben seitens der Friedhofverwaltung Steyr erhalten, wie schon zuvor in den Jahren 2005, 2011 und 2014, mit Ersuchen eine Forderung bezüglich der Renovierungsarbeiten zu tilgen. Die Konsumentin hat wie schon in den Jahren zuvor mitgeteilt, dass es keine Rechtsgrundlage für besagte Forderung gäbe zumal Frau S. nur Nutzungsberechtigte sei und seit Jahren Nutzungsbeiträge einzahle. Seitens der Friedhofverwaltung ist aber behauptet worden, dass die Friedhofsordnung Rechtsgrundlage für die gegenständliche Forderung wäre. Hilfesuchend wandte sich Frau S. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich wurde keine Frau S. zufriedenstellende Lösung gefunden. Die Friedhofsverwaltung Steyr hat sich auf die Friedhofsordnung bezogen und argumentiert damit, dass ihre Nutzungsrechte sehr wohl die Rechtsgrundlage für ihre Kostenbeteiligung bilden.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back