Ideo Labs GmbH

Ideo Labs GmbH

25

10

10

0

Ungerechtfertigte Kontoabbuchungen? ID: 157262
31/03/2017 10:00

Herr S. erhält schon seit einiger Zeit von der Firma Ideo Labs GmbH und einem Inkassobüro Forderungen. Laut Angaben des Konsumenten hat das Unternehmen ohne seine Zustimmung Geld von seinem Konto abgebucht, wobei er einige Abbuchungen erfolgreich zurückbuchen konnte. In weiterer Folge wurde er vom Inkassobüro kontaktiert, wobei er diesem mitgeteilt hat, dass er nicht bereit ist Zahlungen zu tätigen. Hilfesuchend hat sich Herr S. an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Nach Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn S. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Da laut Angaben des Inkassobüros der Vertrag nicht gekündigt wurde, hat sich die kostenpflichtige Mitgliedschaft verlängert, wobei der Konsument einen Betrag in Höhe von ca. € 900,- begleichen muss.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Forderung eines unbekannten Unternehmens? ID: 157068
14/10/2016 10:00

Gegenüber Frau N. wurden seitens eines Inkassobüros im Namen der Ideo Labs GmbH mit zwei Schreiben vom August 2016 zwei Forderungen in Höhe von insgesamt ca. € 310,- geltend gemacht. Laut Angaben der Konsumentin war ihr die Firma sowie die Plattform www.dateformore.at gänzlich unbekannt, deswegen hat sie mit dem Unternehmen auch keinen Vertrag abgeschlossen. Daher konnte sie den Erhalt der gegenständlichen Forderungen nicht nachvollziehen. Ein kostenpflichtiger Vertrag war mit dem Unternehmen nie erwünscht. Da sie ihre personenbezogenen Daten gelöscht haben und vom Unternehmen keine Mahnungen mehr erhalten wollte, hat sie sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Frau N. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da das Unternehmen Ideo Labs GmbH bis Redaktionsschluss keine Stellung zu dieser Angelegenheit bezogen hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Kostenpflichtige Mitgliedschaft abgeschlossen? ID: 156523
05/10/2016 10:05

Gegenüber Herrn P. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 270,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er sich bei Daily-Date angemeldet, jedoch nur für eine Probemitgliedschaft. Ein kostenpflichtiger Vertrag war nie gewünscht. Da die Forderung seiner Meinung nach unberechtigt war, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn P. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Laut Angaben des Inkassobüros ist die kostenpflichtige Mitgliedschaft aufrecht, da der Konsument von seinem Widerruf keinen Gebrauch gemacht hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Hohe Forderung ID: 156448
30/09/2016 10:00

Gegenüber Herr H. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Auftraggeberin Ideo Labs GmbH mit einem Schreiben vom Mai 2016 eine Forderung in Höhe von ca. € 400,- geltend gemacht. Der Konsument hat sich zwar im Oktober 2014 bei dem Unternehmen, nämlich bei Daily-Date, angemeldet, den Vertrag jedoch später online gekündigt. Bis heute hat er keine Kündigungsbestätigung erhalten. Da er die Forderung nicht nachvollziehen konnte und damit nicht einverstanden war, hat er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn H. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Laut Angaben des Unternehmens läuft der Vertrag aufgrund der Verlängerung der Mitgliedschaft weiter und der Konsument muss den vollen Betrag bezahlen.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Kurzabo v.s. Premium-Mitgliedschaft ID: 62881
29/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn R. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 150,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er sich auf der Webseite des Unternehmens für ein € 1,- Kurzabo angemeldet. Herr R. fühlte sich durch die Gestaltung der Webseite in die Irre geführt und wollte zu keinem Zeitpunkt eine Premium-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen. Er hat auch keine Belehrung über geltende Rücktrittsrechte erhalten. Da Herr R. die Forderung in Höhe von ca. € 150,- nicht nachvollziehen konnte und da er auf eine automatische Verlängerung nicht hingewiesen wurde, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn R. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da das Unternehmen Ideo Labs GmbH auch auf mehrere Anfragen der Presseabteilung bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Rechnung erhalten, jedoch keinen Vertrag abgeschlossen! ID: 62905
29/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn K. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen des Unternehmens Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 270,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten war ihm in keinster Weise bekannt, worum es sich gehandelt hat, da er keine Registrierung auf der Plattform des Unternehmens, nämlich www.dateformore.at, vorgenommen hat. Dem Konsumenten war zudem die E-Mail Adresse welche das Unternehmen angegeben habe nicht bekannt. Da Herr K. zu keinem Zeitpunkt einen kostenpflichtigen Vertrag abgeschlossen hat und die Forderung nicht nachvollziehen konnte, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung durch den Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn K. zufriedenstellende Lösung gefunden werden. Das Inkassobüro ließ nach Rücksprache mit der Ideo Labs GmbH mitteilen, dass die kostenpflichtige Mitgliedschaft auf Kulanzbasis ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht fristlos gekündigt und storniert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Testphase wurde kostenpflichtige MitgliedschaftID: 143872
29/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn D. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 330,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er sich auf der Webseite des Unternehmens für ein Ein-Euro-Kurzabo angemeldet und wollte zu keinem Zeitpunkt eine Premium-Mitgliedschaft in Anspruch nehmen. Herr D. konnte die Forderung in Höhe von € 330,- nicht nachvollziehen und war der Ansicht, dass er auf eine automatische und kostenpflichtige Verlängerung nicht hingewiesen wurde. Der Konsument hat auf Anraten des von der Ideo Labs GmbH beauftragten Inkassobüros den vermeintlichen Vertrag per eingeschriebenen Brief gekündigt. Laut Angaben des Konsumenten hat er irrtümlicherweise und weil er sich unter Druck gesetzt gefühlt hat Teilbeträge in Höhe von insgesamt € 147,- bezahlt. Hilfesuchend hat er sich an den Konsumentenschutz Verband Österreich gewandt.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn D. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da das Unternehmen Ideo Labs GmbH auch auf mehrere Anfragen der Presseabteilung bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Umsonst rechtzeitig gekündigt? ID: 143952
29/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn H. wurde im Sommer 2015 seitens eines Inkassobüros im Namen der Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 500,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er sich Ende Jänner 2015 auf der Seite www.daily-date.de für eine 14-tägige Testphase zum Preis von € 1,- (Kurzabo) angemeldet. Da eine Premium- Mitgliedschaft zu keinem Zeitpunkt gewünscht war, hat der Konsument das Testabo frist- und formgerecht nachweislich per eingeschriebenem Brief gekündigt. Mangels einer zufriedenstellenden Antwort seitens des Unternehmens, wandte sich Herr H. an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn H. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da das Unternehmen Ideo Labs GmbH auch auf mehrere Anfragen der Presseabteilung bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Schnell, diskret und unkompliziert Forderungen erhalten! ID: 143980
29/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn B. wurde seitens eines Inkassobüros im Namen der Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 400,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er sich auf der Webseite www.daily-date.de für eine € 1,- Probemitgliedschaft angemeldet und er fühlte sich durch die Gestaltung der Seite in die Irre geführt. Laut Angaben des Konsumenten war eine Premium-Mitgliedschaft zu keinem Zeitpunkt gewünscht. Das Unternehmen hat ihn außerdem nicht klar und in hervorgehobener Weise auf eine allfällige automatische Vertragsverlängerung, auf die Bedingungen für die Kündigung von sich automatisch verlängernden Verträgen sowie auf die Folgen einer unterlassenen Kündigung hingewiesen und ihm für eine Kündigung keine angemessene Frist eingeräumt. Da Herr B. der Meinung war, dass kein schuldhaftes Verhalten gesetzt wurde, wandte er sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Trotz Vermittlung des Konsumentenschutz Verbandes Österreich und seiner Presseabteilung konnte keine Herrn B. zufriedenstellende Lösung gefunden werden, da das Unternehmen Ideo Labs GmbH auch auf mehrere Anfragen der Presseabteilung bis Redaktionsschluss keine Stellungnahme abgegeben hat.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Treuer Freund – kein Seitensprung ID: 154086
29/09/2016 10:05

Gegenüber Herrn T. wurde im Sommer 2015 seitens eines Inkassobüros im Namen der Ideo Labs GmbH eine Forderung in Höhe von ca. € 190,- geltend gemacht. Laut Angaben des Konsumenten hat er keine Registrierung auf der Plattform www.dateformore.at des Unternehmens getätigt. Dies wäre ihm auch nicht in den Sinn gekommen, da er seit mehreren Jahren in einer festen Beziehung lebt. Herr T. wandte sich hilfesuchend an den Konsumentenschutz Verband Österreich.

Nach Vermittlung durch den Konsumentenschutz Verband Österreich und seiner Presseabteilung konnte eine Herrn T. zufriedenstellende Lösung erreicht werden. Das Inkassobüro ließ nach Rücksprache mit der Ideo Labs GmbH mitteilen, dass die kostenpflichtige Mitgliedschaft auf Kulanzbasis ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht fristlos gekündigt und storniert wurde.

Etwas ist nicht in Ordnung?

senden Sie eine Kopie dieser dem Berichterstatter

Back